Aktuelles

Video: Kind wird wegen COVID-19 von Schule geholt (Faktencheck)

Ralf Nowotny, 31. August 2020
Video: Kind wird wegen COVID-19 von Schule geholt (Faktencheck)
Video: Kind wird wegen COVID-19 von Schule geholt (Faktencheck)

Ein auf Facebook verbreitetes Video soll zeigen, wie ein Kind mittels spezieller Maßnahmen von der Schule abgeholt wird.

Das Video zeigt den Transport eines Kindes mit einem Krankenwagen. Das Besondere sind diespeziellen Schutzvorkehrungen: Die Sanitäter und die anwesende Mutter tragen Schutzanzüge, das Kind liegt auf einer speziell entwickelten, abgeriegelten Trage.

Das Kind auf der speziellen Trage
Das Kind auf der speziellen Trage

In manchen Versionen hat das Video auch italienische Untertitel, die gesprochene Sprache ist jedoch russisch.

[mk_ad]

Nicht aktuell

Zwar mag der Ersteller des Facebook-Beitrags das Video erst am Ende August zugeschickt bekommen haben, doch man hätte es auch einfacher haben können: Es ist nämlich bereits seit dem 14. April auch auf YouTube zu sehen.

Die russische Beschreibung des Videos lautet auf Deutsch:

„Dies ist eines der härtesten Coronavirus-Videos aller Zeiten. In Krasnodar nehmen Ärzte ein Kind mit bestätigtem COVID-19 ins Krankenhaus auf. Bleiben Sie bitte zu Hause.“

Tatsächlich stammt das Video aus dem April 2020.

Wie die Seite kp.ru berichtet, wurde das Kind nicht etwa von einer Schule, sondern aus einer Hochhaus-Wohnung in der russischen Stadt Krasnodar abgeholt. Mehrere Anwohner filmten die Szene, so ist auch mindest ein anderes Video auf YouTube zu sehen.

Die Begründung

Wie ein Mitarbeiter des Krankenhauses der Seite mitteilte, werden Patienten mit Verdacht auf COVID-19 immer mit diesen speziellen Tragen befördert. Es handelt sich um spezielle Bioboxen.

Zum damaligen Zeitpunkt wurde in Russland extrem vorsichtig mit eventuellen Patienten umgegangen, um Ansteckungen zu vermeiden. Das Kind hatte zudem auch noch hohes Fieber, ein Verdacht auf eine Lungenentzündung lag vor.

Die Mutter war dabei

In manchen Quellen liest man, das Kind sei den Eltern gewaltsam entrissen worden. Dies ist allerdings nicht wahr; die Mutter ist auch in dem Video zu sehen, sie trägt den hellblauen Schutzanzug.

Die Eltern des Kindes seien bestürzt, dass die Videos im Internet verbreitet werden. Sie versuchen nun, die Ersteller der Videos ausfindig zu machen, da sie niemandem die Zustimmung gaben, ihr Kind zu filmen.

[mk_ad]

Zusammenfassung

Das Video ist echt. Es stammt allerdings vom April 2020, ist also keineswegs aktuell. Die damaligen Sicherheitsvorkehrungen in Russland bezüglich COVID-19 waren so streng, dass Patienten immer in solchen Bioboxen transportiert wurden.

Quelle: Ellinika Hoaxes

Auch interessant:


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel