Killer Clown Meldung verunsichert Menschen: Artikel ist ein Fake!

Andre Wolf, 26. September 2019
Kein Killer Clown unterwegs
Kein Killer Clown unterwegs

Bei der Meldung „Kind getötet von einem killer clown“ handelt es sich um eine Falschmeldung.

3 Jahre nach dem großen Horrorclown Medienhype verunsichert eine Geschichte über einen Killer Clown die Menschen in Wilhelmshaven. Es handelt sich dabei um einen Text auf der Webseite 24aktuelles.com. Dieser liest sich wie folgt:

Ein 5Jähriges Mädchen wurde Gestern Um 10:34Uhr von einem „Killerclown“ Getötet in einem Sogenannten Bällebad. Der Clown hat die zunge fes kleinen 5Jährigem Mädchen Raus gerissen und gegessen. Und Hat er dann um circa 11:20Uhr Zersegt Mit der motorsege. [sic]

[mk_ad]

Der Text ist frei erfunden, es gibt den genannten Todesfall nicht. Ebenso ist es (gäääähn)  sowas von 2016, sich des Fakes eines Killer Clowns zu bedienen. Optisch tritt der Fake in folgender Form auf:

Screenshot Mimikama
Screenshot Mimikama

Was es mit dieser Meldung auf sich hat und wie die entstanden ist erläutern wir im Faktencheck:

Horror Clown ist ein Fake!

Diese Mini-Story wurde auf der Webseite 24aktuelles.com veröffentlicht. Diese Seite ist uns nicht unbekannt, denn es handelt sich um eine Plattform, die ihre Nutzer dazu animiert, Geschichten zu erfinden. Und daraus entstehen Geschichten mit einem Killer Clown. Man liest auf der Seite:

[mk_ad]

24aktuelles.com – ist eine Internetseite, die zur Unterhaltung dient, die falschen News werden von unseren Usern verfasst. Alle Nachrichten dieser Seite sind frei erfunden und fiktiv, es ist alles nur Spaß! Keine der Fake News sollte ernst genommen werden oder als seriöse Informationsquelle benutzt werden.

Diese Webseite ist entsprechend ein Pool für Fakenews, dementsprechend gibt es natürlich auch keine Meldung der Polizei über ein getötetes Kind (vergleiche). Wie die Webseite genauer funktioniert und warum sie ein wichtiger Bestandteil der Killer Clown Hysterie im Herbst 2016 war, erklären wir in dem Artikel „Volkshobby “24aktuelles”„.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama