Aktuelles

Keine Warnung? Worum es beim Problem mit der Corona-App geht

Tom Wannenmacher, 24. Juli 2020
Keine Warnung? Worum es beim Problem mit der Corona-App geht
Keine Warnung? Worum es beim Problem mit der Corona-App geht

Deutschland: Die Corona-Warn-App soll gegen die Ausbreitung des Virus helfen. Wegen eines technischen Problems im Zusammenhang mit der App gibt es jetzt aber viel Kritik.

Die deutsche Bundesregierung schreibt dazu: Corona-Warn-App hat jederzeit funktioniert! Manche Android-Geräte verhindern, dass Apps dauerhaft im Hintergrund laufen. Ein Update ermöglicht es jetzt, die automatische Hintergrundaktualisierung in der Corona-Warn-App ganz einfach selbst zu aktivieren.

Mit der nun erschienenen Version 1.1.1 wird bei der Corona-Warn-App sichergestellt, dass ein Problem mit der automatischen Hintergrundaktualisierung bei bestimmten Android-Geräten behoben wird. Nach einem Update müssen die Nutzerinnen und Nutzer die App einmal kurz öffnen und in den Einstellungen die „Priorisierte Hintergrundaktivität“ aktivieren.

Was steckt dahinter, und wer ist betroffen?

App gleicht Codes mit Server ab

Der Hintergrund: Bestimmte Android-Geräte verhindern, dass Apps dauerhaft im Hintergrund laufen. Die Hersteller wollen so den Akkuverbrauch minimieren. Dies gilt auch für die Corona-Warn-App.

Bei den betroffenen Geräten wurden die gespeicherten Codes daher nicht automatisch im Hintergrund mit dem Server abgeglichen – sondern nur, wenn die App geöffnet wurde oder die Einstellungen entsprechend angepasst waren. Wichtig: Trotz dieser Einschränkung hat die App stets anonyme Codes mit anderen Smartphones ausgetauscht, die sich in der Nähe befinden.

Das Problem war schon länger bekannt. In den Entwickler-FAQ zur Corona-Warn-App wird erläutert, wie es behoben werden kann. Weitere Informationen finden Sie hier.

Quelle: Bundesregierung.de

 


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel