„Keine Lust“ auf eine polizeiliche Personenkontrolle

Janine Moorees, 9. Mai 2017

Neuwied – Der Verantwortliche ging am 08.05.2017 gegen 00:40 Uhr vor der Polizeidienststelle Neuwied vorbei.

Beim Erblicken von zwei zum Funkstreifenwagen gehenden Polizeibeamten zögert der Verantwortliche kurz weiterzugehen. Der Verantwortliche war den Beamten der Polizei Neuwied bereits einige Stunden zuvor aufgefallen, wie er die Dienststelle auffällig passierte. Einer Personenkontrolle leistete der Verantwortliche nicht Folge.

Der Verantwortliche war während der Kontrolle weder bereit seinen Namen zu nennen, noch seinen Ausweis vorzuzeigen. Zudem war dessen Verhalten durchweg unkooperativ und respektlos. Der Verantwortliche musste sich letztlich in den Räumlichkeiten der Polizeidienststelle Neuwied einer Identitätsfeststellung unterziehen.

Im Rahmen einer Personendurchsuchung konnte schließlich der Bundespersonalausweis sowie ein Einhandmesser aufgefunden werden. Gegen den Verantwortlichen wurden zwei Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, u.a. wegen Verstoß gegen das OwiG und das WaffG. Nach der Personalienfeststellung wurde der Verantwortliche wieder aus der Kontrolle entlassen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel