Kein Flugzeugabsturz in Deutschland! Vorsicht vor diesem Fake.

Andre Wolf, 2. November 2021
Kein Flugzeugabsturz in Deutschland! Bild dient zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema
Kein Flugzeugabsturz in Deutschland! Bild dient zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema

Vorsicht vor einer gefälschten Meldung über einen Flugzeugabsturz! Wer darauf hereinfällt, verliert die eigenen Facebook Zugangsdaten an Betrüger.

Eine Meldung schockiert viele Facebook-Nutzer. Angeblich ist in Ihrer Nähe ein Flugzeug abgestürzt. Das behauptet zumindest eine Meldung, die sich als eine Newsmeldung des ZDF ausgibt. Doch dieser Flugzeugabsturz ist nicht real!

Die Meldung stammt auch nicht vom ZDF. Das Logo des Zweiten Deutschen Fernsehen wird hier lediglich missbräuchlich verwendet. Dahinter steckt die böse Masche von Betrügern. Das Ziel: Eine „feindliche“ Übernahme von Facebook-Accounts.

Flugzeugabsturz: Die Nachricht ist eine Falschmeldung!

Angeblich ist ein Flugzeug mitten in einem Wohngebiet notgelandet. Das behauptet diese News-Mitteilung. Über dieser kurzen Schlagzeile sehen wir das Logo des ZDF. Darunter sehen wir zwei Bilder eines Flugzeugs. Diese Bilder zeigen tatsächlich ein notgelandetes Flugzeug in einem Wohngebiet. Anmerkung: Die dargestellten Bilder stammen von einer Notlandung aus dem Jahr 2011 (siehe hier).

Kein Flugzeugabsturz in Deutschland! Bild dient zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema
Kein Flugzeugabsturz in Deutschland! Bild dient zur inhaltlichen Auseinandersetzung mit dem Thema

Auf dieser Website werden die Besucher dazu animiert, ein vermeintliches Video anzuklicken.

Die eigentliche Falle

Wenn du auf das vermeintliche Video klickst, wird im Anschluss darum gebeten, das eigene Alter zu verifizieren. Diese Verifikation soll sehr einfach sein und über das Facebook-Konto laufen. Dazu müsse man sich nur kurz bei Facebook einloggen.

Stopp! Genau hier ist die eigentliche Falle. Es gibt kein Video, es gibt auch keinen Absturz aktuell dazu. Hier sollen nur Facebook Nutzerinnen und Nutzer geködert werden. Wir werden hier auf einen gefälschten Login geführt, der dem Login von Facebook nachempfunden ist. Wer hier die eigenen Daten eingibt, sendet die Daten direkt in die Hände von Betrügern. Diese können sich dann in das Facebook-Konto ihrer Opfer einloggen und es übernehmen.

Kurz noch eine Anmerkung: Die Schlagzeile selbst ist dynamisch.Das bedeutet, der angezeigte Ort ändert sich jedes Mal, je nachdem wer die Seite öffnet. Die Webseite erkennt, woher ihre Besucher kommen und kann dementsprechend den Link dynamisch gestalten und somit immer einen anderen Ort anzeigen. Dadurch wird die Betroffenheitslage erhöht. Wir alle wissen, je betroffener man sich zu einer Mitteilung fühlt, desto eher neigt man dazu, einer Meldung zu glauben. Diesen Effekt nutzt die betrügerische Webseite an dieser Stelle aus.

Das könnte ebenso interessieren

Fall Hildmann: Berliner Justiz ermittelt in eigenen Reihen. Maulwurf in der Justiz: Offenbar Informationen an Hildmann weitergegeben. Weiterlesen …


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel