Aktuelles

Kein Fake: Ohrloch Extrem!

Ralf Nowotny, 21. März 2019
Pfeift es dann beim Rennen?
Pfeift es dann beim Rennen?

Es gibt ja schon extreme Formen von Körpermodifizierungen, aber diese hier sieht man nicht so häufig!

Ja, tatsächlich bekamen wir Anfragen zu jenem Bild, welches Ohren zeigt, deren innere Ohrmuscheln entfernt wurden. Leider wird oftmals nur das Bild geteilt, deswegen betten wir hier den Originalbeitrag ein:

https://www.facebook.com/chaiatcalm/photos/a.281538342272444/714272982332309/?type=3&theater

Demnach reiste der Australier Charles Bentley extra nach Stockholm, um sich diese „Windkanäle“ von Sonchai Maibert fertigen zu lassen.

Kann er damit überhaupt hören?

Dies dürfte weniger ein Problem sein, da das Innere des Ohres von der ungewöhnlichen „Body Modification“ ja nicht betroffen ist.
Chai sagt dazu:

„Es kann in den ersten zwei Wochen zu Beeinträchtigungen kommen, wenn es darum geht, zu hören, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt, bis sich das Gehirn daran gewöhnt hat. Das Hören von hinten wird sich allerdings dadurch verbessern.“

Wer nun auch Lust hat, den Wind beim Rennen ordentlich pfeifen zu hören, kann sich ja in Stockholm bei „Calm Bodymodification“ anmelden.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama