Katze absichtlich verletzt!

Tom Wannenmacher, 26. April 2018

Seit gestern (25.4.) macht auf Facebook ein Statusbeitrag die Runde.

Zu sehen ein Katze, welche von einem Armbrustpfeil getroffen wurde! Es wurde massiv hinterfragt, ob das Foto echt oder gestellt ist.

Hinweis: Wir werden an dieser Stelle das Foto der Katze, welches auf Facebook die Runde macht, nicht veröffentlichen. Was wir jedoch veröffentlichen, ist die Pressemeldung des Polizeipräsidiums Ulm!

Rot an der Rot – Katze absichtlich verletzt. Ein Unbekannter verletzte am Sonntag eine Katze mit einem Pfeil.

Eine getigerte Katze wurde am Sonntag durch einen Tierquäler so schwer verletzt, dass sie eingeschläfert werden musste. Das Tier lief gegen 20 Uhr auf das Grundstück einer Frau im Eulentaler Weg in Rot an der Rot.

Die Zeugin stellte fest, dass das Tier schwer verletzt war. Ein Pfeil steckte in dem Körper des grau getigerten Katers.

Die Frau brachte das Tier zu einem Tierarzt. Dort konnte dem Kater nicht mehr geholfen werden. Er musste eingeschläfert werden.

Die Polizei in Ochsenhausen (Tel.: 07352/202050) sucht nun nach dem unbekannten Schützen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürfte der rote Pfeil vermutlich von einer Armbrust abgeschossen worden sein. Der Pfeil ist aus Aluminium und hat eine abschraubbare Spitze und rosa-gelber Befiederung. Näheres findet man auch auf der Facebookseite der Polizei Ulm.

Quelle: Presseportal


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel