Aktuelles

Kanada: Bushaltestellen mit Schaukeln? (Faktencheck)

Ralf Nowotny, 5. Januar 2021
Kanada: Bushaltestellen mit Schaukeln? (Faktencheck)
Kanada: Bushaltestellen mit Schaukeln? (Faktencheck)

Klingt spassig: Ein wenig schaukeln, während man auf den Bus wartet. Kann man das in Kanada?

Seit einigen Jahren gibt es bereits diese Behauptung, Ende 2020 tauchte sie mit einem neuen Sharepic wieder auf: Bushaltestellen in Kanada sind mit Schaukeln ausgestattet, um sich beim Warten auf den Bus fröhlich die Zeit zu vertreiben.

Dies ist das Sharepic, welches verbreitet wird:

Schaukeln an Bushaltestellen?
Schaukeln an Bushaltestellen?

Eine Facebook-Suche (siehe HIER) zeigt, dass die Behauptung mittels diverser Sharepics bereits 2013 (siehe HIER) verbreitet wurde.

[mk_ad]

Wo sollen die Schaukeln sein?

Wer jetzt nach Kanada, genauer gesagt nach Montreal will, um ein wenig an einer vermeintlichen Bushaltestelle zu schaukeln, wird enttäuscht sein: Es sind keine zu finden. Dies hat auch einen Grund: Sie hängen dort nur im Frühling – und es sind keine Bushaltestellen.

Das Kunstprojekt „21 Schaukeln“

Seit 2011 gibt es bereits das Kunstprojekt „21 Balançoires“ (21 Schaukeln) des kanadischen Design-Kollektivs Daily Tous Les Jours, welche bekannt dafür sind, öffentliche, interaktive Kunstwerke zu installieren.

Die Geräte sind mit Sensoren ausgestattet, bei der Benutzung werden Töne von verschiedenen Instrumenten wie einem Xylophon oder einem Klavier abgespielt. So entsteht beim gemeinsamen Schaukeln eine Harmonie.

Das Besondere: Wenn mindestens zwei Leute synchron hin- und herschwingen, entstehen komplexere Melodien. Einen „Geheimmodus“ gibt es, wenn alle 21 Schaukeln synchron schwingen.

Allerdings hängen die Geräte nur im Frühling in Montreal, doch wegen der internationalen Aufmerksamkeit wurden die Geräte erstmals 2014 temporär beispielsweise in Colorado/USA installiert.

Man kann die Schaukeln übrigens auch bestellen und permanent installieren lassen (siehe HIER). Diese lassen sich dann auch mit eigenen Tönen programmieren.

Hier sieht man die Installation in Aktion:

Fazit

Diese Schaukeln existieren wirklich und zumindest jeden Frühling kann man sie in Montreal/Kanada benutzen. Allerdings sind die Installationen Kunstprojekte und befinden sich nicht an Bushaltestellen in Kanda.

Eine hübsche Idee ist es allerdings trotzdem, beim Warten auf den Bus dadurch ein wenig Kindheit wieder zu spüren.

Quellen: Daily Tous le Jours, Colossal

Ebenfalls ein Kunstprojekt, welches als echt angesehen wurde:


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel