Aktuelles

Das Kamerateam und das AfD-Video – Das fertige Werk

Ralf Nowotny, 17. September 2018
Das Kamerateam und das AfD-Video
Das Kamerateam und das AfD-Video

Vor einigen Tagen raunzte es gehörig: Mittels Handykamera wurde festgehalten, dass augenscheinlich ein Video gedreht wurde, welches die AfD verunglimpfen sollte.

Dies geschah dann auch nicht etwa bei Nacht und Nebel, sondern am helllichten Tag! Man sieht einen Stand der AfD mit einem Mann, der lauthals Flyer verteilt, mehrere demonstrierende Personen im Hintergrund und eine vermeintliche „Jagdszene“. Hier könnt ihr euch nochmal das „skandalöse“ Video anschauen:

Im Anschluss dokumentieren noch zwei Politiker der AfD das Gesehene und sind fassungslos.

Correctiv recherchierte

Die Kollegen von Correctiv haben sich das Video sehr genau angeschaut und konnten Ort und Zeitpunkt des Drehs genau ausmachen. Dabei kam heraus, dass es sich bei diesen Aufnahmen um Dreharbeiten zu einem Video des Bohemian Browser Ballets handelte. Das Correctiv schreibt:

Auf Anfrage von EchtJetzt bestätigte der SWR-Unternehmenssprecher Wolfgang Utz, „dass es sich dabei um Dreharbeiten der zuständigen Produktionsfirma für das satirische Funk-Format ‘Bohemian Browser Ballett’ handelt“.

Dem Correctiv liegen auch Angaben vor, dass dieser Dreh genehmigt war. Gleichzeitig war der Videodreh via Aushang angekündigt. Das bedeutet, vor Ort war zu entnehmen, was gedreht wird. Weitere Infos findet ihr in unserem vorherigen Artikel und auf Correctiv.

Das fertige Video

Mittlerweile hat das „Bohemian Browser Ballett“ die Arbeiten an dem Video beendet und präsentiert das neue Werk auf Facebook. Die entsprechende Stelle, welche in dem Video der AfD mokiert wird, findet sich bei 0:56:

Screenshot mimikama.at
Screenshot mimikama.at

Hier könnt ihr es euch nun auch anschauen:

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Nicht jeder versteht Spaß

Es forschte nicht nur Correctiv, woher das Video kam, sondern auch andere Leute: So bekam Schlecky Silberstein, der Head Autor der Steinberger Silberstein GmbH, plötzlich unangemeldeten Besuch. So schreibt er:

„Und plötzlich steht ein AfD-Abgeordneter im Hausflur und filmt dein Klingelschild. Wenn Politiker bei Künstlern auftauchen, um ihnen zu zeigen “Wir wissen, wo Du wohnst”, dann sind wir wieder soweit, liebe Freunde.“

Was weiter passierte und welche Drohungen Silberstein wegen den Aufnahmen bereits bekam, könnt ihr direkt auf seiner Homepage nachlesen.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel