Aktuelles

Käse-Engpass nach Ransomware-Angriff

Annika Hommer, 15. April 2021
Beim Frühstück ist er kaum wegzudenken, und auch die Pizza ist ohne ihn einfach sinnlos. https://www.mimikama.at/aktuelles/kaese-ransomware-angriff/
Artikelbild: Shutterstock / Von Tatiana Popova / Erik Svoboda

Beim Frühstück ist er kaum wegzudenken und auch die Pizza ist ohne ihn einfach sinnlos.

Unzählige Sorten, bei denen einem beim alleinigen Gedanken schon das Wasser im Mund zusammenläuft. Ja genau – Es geht um Käse. Auf diese Köstlichkeit müssen manche unserer Freunde in den Niederlanden nun zeitweise verzichten, zumindest auf die vorverpackten Käsesorten. Ein Ransomware-Angriff auf den Lager- und Transportanbieter Bakker Logistiek führt aktuell zu einem Käsemangel in einer niederländischen Supermarktkette.

Einschränkungen auf vielen Ebenen

Als einer der größten Logistikdienstleister verfügt Bakker Logistiek über klimatisierte Lagerhäuser und Lebensmitteltransporter, um damit die Lebensmittelversorgung niederländischer Supermärkte zu bewerkstelligen. Die Attacke, die sich vergangene Woche zutrug, hatte Auswirkungen auf die verschlüsselten Geräte im Netzwerk des Unternehmens und damit unter anderem auf die Planung des Lebensmitteltransportes. Toon Verhoeven, Bakker Logistiek-Direktor berichtet, dass das Unternehmen darüber hinaus nicht mehr in der Lage gewesen sei, Bestellungen von Kunden entgegenzunehmen oder auszumachen, wo sich welches Produkt im Lager befand.

Hinweis auf Supermarkt-Website

Diese Beeinträchtigungen führten zu einer Knappheit bestimmter Lebensmittel, zu denen unter insbesondere der Käse der größten niederländischen Supermarktkette Albert Heijn gehörte. Aus diesem Grund habe Albert Heijn sogar einen Hinweis auf seiner Website zur Käseknappheit veröffentlichen müssen: „Aufgrund einer technischen Störung ist die Verfügbarkeit des vorverpackten Käses begrenzt. Der Logistikdienstleister arbeitet hart daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen und die Verfügbarkeit schnell wiederherzustellen. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“.

Sicherheitslücke in Microsoft-Exchange als mögliche Ursache

In der Zwischenzeit habe Bakker Logistiek sein System nach eigenen Angaben aus Backups wiederherstellen können, arbeitet aktuell an der Koordination der Kundenaufträge und nimmt die Auslieferung wieder auf. Um welche Schadsoftware es sich bei der Attacke handelte sei bislang unklar, Verhoeven vermutet allerdings, dass diese in Zusammenhang mit den kürzlich aufgetretenen Schwachstellen im Microsoft-Exchange-Systems stehen könne. (Unser Bericht: Microsoft-Hack: Viele Unternehmen könnten betroffen sein (mimikama.at))

Weitere Lager mit Temperatursystemen betroffen

Neben Bakker Logistiek war im vergangenen November ein weiterer Lagerbetreiber von einer Ransomware-Attacke betroffen. Bei dem weltweit agierenden Unternehmen Americold hatte der Angriff Auswirkungen auf Telefonsysteme, E-Mails und Bestandsverwaltung, was ebenfalls Folgen für die Auftragserfüllung hatte.

Sind nun die Niederlande käselos?

Nein.
Glücklicherweise ist Bakker Logistiek nicht das einzige Transportunternehmen für die vielen, verschiedenen Käsesorten in Holland, nur einer der größten Transportunternehmen für eine bestimmte Supermarktkette. Es wird also auch trotzdem Käse zum Frühstück und auf der Pizza geben!

[mk_ad]

Quellen: bleepingcomputer.com, Ah.nl, Nos.nl, Ad.nl
Auch interessant:

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel