Jugendliche mit Softairwaffe beschossen – Festnahme

Janine Moorees, 21. Oktober 2017

Lindenfels – Vor einer Spielothek in der Nibelungenstraße wurden am Donnerstag (19.10.) gegen 18.00 Uhr drei Jugendliche mit mehreren Schüssen aus einem vorbeifahrenden Auto heraus beschossen.

Verletzt wurde niemand. Im Rahmen der anschließenden Ermittlungen konnten die Beamten einen 42 Jahre alten Tatverdächtigen aus Fürth vorläufig festnehmen.



Wie sich herausstellte, handelte es sich bei der Tatwaffe um eine Softair-Waffe. Die Polizei stellte die Waffe sicher. Wo genau die Hintergründe für die Tat liegen, ist nun Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.
Der 42-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Bedrohung sowie wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Quelle: Polizeipräsidium Südhessen


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel