Faktencheck

Faktencheck: Ukrainischer Jet mit Straßenschild

Die Bilder des ukrainische SU-27 Jets stehen nicht im Kontext des aktuellen Ukrainekrieges, sondern zeigen einen SU-27 Jet vom 27.7.2020. Der Jet kollidierte bei einer Militärübung mit einem Straßenschild.

Tom Wannenmacher, 31. März 2022
Das Bild des ukrainische SU-27 Jets stehen nicht im Kontext des aktuellen Ukrainekrieges
Das Bild des ukrainische SU-27 Jets stehen nicht im Kontext des aktuellen Ukrainekrieges

Aktuell werden in den sozialen Medien verschiedene Bilder geteilt, auf denen man einen ukrainischen Jet erkennen kann. Angeblich, um dem Radar zu entgehen, flog der ukrainische Pilot mit seiner SU-27 dermaßen tief, dass dieser sogar ein Straßenschild streifte, welches man an der Unterseite des Jets, bei den Turbinentriebwerken, erkennen kann.

Das Bild macht auf Facebook, TikTok und Twitter die Runde, wie man auch hier bei diesem Tweet erkennen kann:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Faktencheck: das Straßenschild in Verbindung mit einem SU-27 Jet

Die Bilder sind echt, stammen aber nicht aus dem Ukraine-Krieg 2022, sondern von einer Militärübung vom 27.8.2020. Ausgestrahlt wurde diese Übung u.a. von „THC“ am 28.8.2020. Das Video dazu findet man auf YouTube. (Minute 00:47)

Dem Bericht zufolge zerstörte der ukrainische Jet bei der Landung auf einer Autobahn, im Rahmen einer Übung, ein Straßenschild.

2020 berichtete auch Business Insider darüber (HIER) und der „Defence Blog“ auf Twitter

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Fazit:

Die Bilder des ukrainische SU-27 Jets stehen nicht im Kontext des aktuellen Ukrainekrieges, sondern zeigen einen SU-27 Jet vom 27.7.2020. Der Jet kollidierte, bei einer Militärübung, mit einem Straßenschild.

Lesen Sie auch: Letzte Nachricht eines russischen Soldaten an seine Mutter


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel