Aktuelles

Jauch: Geimpft und erkrankt? Der Faktencheck!

Andre Wolf, 13. April 2021
Symboldbild zu Artikel „Jauch" von Lightspring / Shutterstock.com
Symboldbild zu Artikel „Jauch" von Lightspring / Shutterstock.com

So wie auch Uschi Glas nimmt Günther Jauch an der Werbekampagne für den Corona-Impfstoff teil. Und kurz danach gab der Fernsehmoderator bekannt, dass er Covid-19 hat.

Ist alles nur ein großer Fake? Oft wird behauptet, Jauch habe das Publikum getäuscht. Andernorts wird behauptet, dass Jauch trotz des Impfstoffs immer noch krank ist. Schauen wir genauer hin:

Der Fernsehmoderator Günther Jauch hat sich bereit erklärt, mit anderen Prominenten eine Werbekampagne für die Coronaimpfung zu starten (wir haben berichtet). Das Bundesgesundheitsministerium gab die Neuigkeit letzte Woche bekannt. Nachdem die Nachricht veröffentlicht worden war, gab wiederum RTL am Freitag (9. April 2021), bekannt, dass Jauch das Corona-Virus habe und sein Auftritt am Wochenende somit abgesagt ist.

Und damit ging es dann direkt rund mit den Spekulationen! Jauch ist trotz Impfung immer noch krank? Ist die Impfung also völlig unwirksam?

Faktencheck Jauch und Impfung

Die Lösung lieferte Jauch selbst. Am Abend des 10. April 2021 (Samstag) sagte er in einem Video-Chat in der RTL-Live-Show: „Denn sie wissen nicht, was passiert“, dass er die Impfung noch nicht erhalten hat.

Die Lösung liegt auch hier wieder in der PR-Aktion. Das Bild mit dem Pflaster wurde für die Veranstaltung inszeniert. Jauch ist also noch nicht geimpft worden und hat auch zu keiner Zeit etwas vorgetäuscht. Im Gegenteil, er hat während der Live-Show ganz transparent erklärt, wie das Foto entstanden ist. Ebenso sagt Jauch aus, dass er sich definitiv impfen lassen wird, sobald er an der Reihe ist:

Ich lasse mich auf jeden Fall impfen. Und egal auch mit welchem Impfstoff. Das Risiko, zu erkranken, ist für meine Begriffe viel bedeutender als das Risiko, dass es da irgendwelche Nebenwirkungen beim Impfen gibt.

Gegenüber T-Online sagte ein Sprecher der Impfkampagne, dass Günther Jauch im Grunde wie viele andere Prominente für eine hohe Impfbereitschaft im Land werben möchte. Er engagiert sich für die Aktion des Bundesministeriums für Gesundheit honorarfrei. T-Online schreibt, die Kampagne solle dazu beitragen, „die Impfbereitschaft zu stärken und möglichst viele Menschen zu motivieren, eine persönliche, gut informierte Entscheidung zur Impfung zu treffen“.

Zusammenfassend gilt, dass Günther Jauch noch nicht gegen Covid-19 geimpft wurde. Für die Werbekampagne wurden jedoch Bilder mit dem Pflaster auf Jauchs Arm aufgenommen. Dennoch können geimpfte Personen auch mit Covid-19 infiziert werden. Eine Impfung verhindert jedoch normalerweise, dass die Krankheit schwerwiegend wird.

[mk_ad]

Das könnte ebenso interessieren

Astrazeneca seit „früh nach Weihnachten“ bereits verimpft? Der Impfstoff von AstraZeneca ist angeblich schon seit Monaten am schlechten Zustand einer Frau schuld, die mittlerweile im Sterben liegt? Weiterlesen …

Symboldbild zu Artikel „Jauch“ von Lightspring / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama