Aktuelles

Der Jahresrückblick von Facebook 2020

Kathrin Helmreich, 14. Dezember 2020
Facebook's Jahresrückblick 2020 - Artikelbild: Facebook
Facebook's Jahresrückblick 2020 - Artikelbild: Facebook

Das Jahr neigt sich dem Ende zu – Zeit für Facebook einen großen Jahresrückblick zu veröffentlichen! Der fällt 2020 allerdings etwas anders aus als wir ihn bisweilen kennen.

Schließlich beherrschte ein Thema die vergangenen Monate nahezu komplett: die weltweite Corona-Pandemie. Kein Wunder also, dass die Menschen in Deutschland sich über den Begriff „Virus“ auf Facebook insgesamt am meisten austauschten. Auch Themen wie „Quarantäne”, „Impfung”, „Pandemie” oder „Desinfektionsmittel” wurden plötzlich diskutiert – allesamt Wörter, die zuvor nicht unbedingt zum alltäglichen Sprachgebrauch und dennoch zu den Top 30 der meist besprochenen Themen gehörten.

Doch gerade auch auf Facebook gewann dadurch der Gemeinschaftsgedanke ganz neu an Bedeutung. Das Unternehmen organisierte sich noch stärker in Gruppen, konnte via Live Konzertstimmung in die eigenen vier Wände holen und erinnerte auch andere daran, dass jeder etwas im Kampf gegen das Virus tun kann: In den Wochen nach seinem Launch, wurde der „Stay Home“-Sticker mehr als 4 Millionen Mal genutzt. Doch es gab auch andere einschneidende Erlebnisse.

Diese Themen hat Deutschland auf Facebook – abseits von Covid19 – am meisten bewegt:

  • Die Landtagswahl in Thüringen war das meist diskutierte Thema auf Facebook abseits von Corona. (wir berichteten)
  • Der rechtsterroristische Anschlag von Hanau. Am 20. Februar erschoss ein Mann im hessischen Hanau neun Menschen, später seine Mutter und sich selbst. Viele Menschen nutzten Facebook, um ihre Trauer auszudrücken und den Angehörigen von Ferhat Unvar, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Kaloyan Velkov, Vili Viorel Păun und Fatih Saraçoğlu zu kondolieren. (wir berichteten)

[mk_ad]

  • Der Brand im Affenhaus von Krefeld. Das Feuer wurde in der Silvesternacht durch Himmelslaternen ausgelöst, über 50 Tiere starben. Das traurige Ereignis ist auf Platz drei der meistdiskutierten Themen auf Facebook. (wir berichteten)

Die größten neuen Gruppen 2020

Bei allen Herausforderungen dieses Jahres, ist die gute Nachricht: Die Menschen haben sich auf Facebook zusammengefunden, um gemeinsam Positives zu schaffen! Mehr als 25 Millionen Menschen sind aktuell in Deutschland Mitglied von Facebook Gruppen um sich auszutauschen und zu unterstützen.

Kochen, backen, basteln und gärtnern – viele haben die Zeit zu Hause mit DIY-Projekten verbracht. Daraus sind verschiedene inspirierende Gruppen entstanden: In ihnen werden Upcycling- und DIY-Ideen ausgetauscht, Rezepte sowie Tipps & Tricks für das Landleben. Und ganz aktuell: beliebte Weihnachtsplätzchen und Kochideen für die Feiertage.

Video-Highlights auf Facebook Watch

Auf Facebook Watch waren im Bereich Non-Music im letzten Jahr besonders beliebt:

  • Männerwelten von Joko & Klaas in Zusammenarbeit mit Sophie Passmann und weiteren prominenten Frauen erreichte 7.3 Millionen Views
  • Wir sagen Danke – ein Video, in dem sich ZDFheute bei Menschen in systemrelevanten Berufen für Ihre Arbeit in Zeiten von Corona bedankt, bekam auf Facebook über 2.2 Millionen Views

Weltweit tauschten sich die Menschen über weitere unterschiedliche Themen aus:

Auf Facebook kamen die Menschen zusammen, um ganz besonderen Ikonen zu gedenken:

  • Ein tragisches Unglück kostete Kobe Bryants (†41) Leben. Am 26. Januar stürzte ein Helikopter nahe Los Angeles ab, an Bord war neben dem US-amerikanischen Basketballspieler und Nationalhelden auch seine 13-jährige Tochter Gianna. Viele Menschen, besonders in den USA und Mexiko, gedachten der Sportlegende und machten ihre Ikone somit zum meistkommentierten Ereignis auf Facebook.
  • Am 18. September starb Richterin Ruth Bader Ginsburg (†87). Die feministische Ikone gehörte bis zu ihrem Ableben zu den Beisitzenden des Obersten Gerichtshofes der Vereinigten Staaten. Ihr wurde in mehr als 5 Millionen Postings auf Facebook und Instagram gedacht, wobei viele den Hashtag #restinpower verwendeten. (wir berichteten)

Wichtige gesellschaftliche Ereignisse wurden ebenfalls diskutiert:

  • In den drei Wochen nach dem Tod von George Floyd verdreifachten sich die Gespräche rund um die Black Lives Matter Bewegung mit durchschnittlich 7,5 Millionen Nennungen von Black Lives Matter auf Facebook täglich. (wir berichteten)
  • Auch in Deutschland war das Thema präsent, „Rassismus“ war unter den Top 30 der meist diskutiertesten Themen auf Facebook.
  • Die Verkündung, dass der zukünftige US-Präsident Joe Biden seine Kollegin Kamala Harris im Falle eines Wahlsiegs zur Vizepräsidentin ernennen würde, war der meistgenannte Moment im August. An nur einem Tag verzeichnete dieser Augenblick mehr als 10 Millionen Posts. (wir berichteten)

Die Facebook-Community kam zusammen, um die Welt ein kleines bisschen besser zu machen:

  • Mehr als 2,5 Millionen Menschen weltweit beteiligten sich an der größten Facebook-Spendenaktion des Jahres – und unserer größten jemals durchgeführten – und sammelten 35 Millionen US-Dollar, um den von den australischen Waldbränden betroffenen Menschen zu helfen.
  • Bis heute haben die Menschen durch Spendenaktionen auf Facebook mehr als 80 Millionen US-Dollar für Umweltschutz gesammelt, um den Klimawandel zu bekämpfen, die Säuberung der Ozeane zu fördern, den Tierschutz zu unterstützen und vieles mehr.
  • Das größte Fundraising Projekt in Deutschland stammt von der Hilfsorganisation Space Eye, sie hat 125.000 Euro für das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos gesammelt

Die Menschen nutzten Facebook, um ihre Community zu erreichen – um sich auch trotz Distanz nah zu sein.

  • An vielen Orten der Welt waren normale Gottesdienste zu Beginn der weltweiten Pandemie nicht mehr möglich. Zur Osterwoche um den 6. April zählte Facebook die meisten Gruppen-Videochats jemals. Gleichzeitig war dies auch die bedeutendste Woche für Live-Übertragungen spiritueller Seiten, die es je gab.
  • Zum Abschluss des Fastenmonats Ramadan verzeichnete Whatsapp einen deutlichen Anstieg der Videoanrufe.
Quelle: Facebook Newsroom
Artikelbild: Facebook


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama