Blogheim.at Logo
Start Jahresrückblick 2020 Jahresrückblick 2020: Zeckeneier sehen aus wie Kaviar

Jahresrückblick 2020: Zeckeneier sehen aus wie Kaviar

Videos

Impfpässe im Darknet bestellen: LKA warnt vor schweren Folgen

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg hat wertvolle Hinweise über die Gefahren gefälschter Impfpässe veröffentlicht. Das "Grüne Zertifikat" der EU lässt noch auf sich warten, soll aber...

Schneller zur Impfung: Diese Onlineplattform soll Terminvergabe vereinfachen

Die Impfterminvergabe läuft bei vielen Hausärzten alles andere als effizient ab. Die Plattform sofort-impfen.de könnte das jetzt ändern. Bereits über 200.000 Impfwillige haben sich auf...

Amazon deckt Fakes auf: viele Artikel wurden 2020 vernichtet

Amazon hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Jahr 2020 mehr als zwei Millionen Fake-Artikel vernichtet hat. Zudem wurden auch über zehn Milliarden Anzeigen...

Videografik: Ransomware und wie sie wirkt

In den USA ist die größte Pipeline des Landes Ziel eines Hackerangriffs geworden. Bei dem Angriff wurde sogenannte Ransomware eingesetzt. Dabei handelt es sich...

Facebook-Themen

Facebook: Pop-up mahnt zum Lesen vor dem Teilen

Ein Facebook-Beitrag ist schnell geteilt! Aber lesen wir alle Beiträge, bevor wir sie teilen? Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem...

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...
-WERBUNG-

Das Jahr 2020 war gefüllt mit Themen über Zecken – und ihren Gelegen. So sehen Zeckeneier aus wie Kaviar.

- Werbung -

Natürlich sollten sie zu keiner Zeit verzehrt werden und wer sie ganz loswerden will, sollte sie am besten gleich verbrennen. Das Thema tauchte im Jahr 2020 als Sharepic auf, das schon länger geteilt wird.

Der Anblick mag für viele nicht ansprechend sein, dennoch – es geht um folgendes Bild hier:

Screenshot des angefragten Sharepic
Screenshot des angefragten Sharepic

Wenn ihr solche braunen Trauben mit kleinen Eiern findet, direkt verbrennen, das sind Zecken Eier. (Links im Bild ist eine vollgesogene Zecke zu sehen, rechts daneben ein ZeckenGelege (Zeckeneier). Eine solche Traube aus Zeckeneiern kann aus bis zu 4000 Eiern bestehen.)

Der Faktencheck

Ja, auf dem Foto sieht man tatsächlich links eine weibliche Zecke des Rocky Mountain-Holzbocks (Dermacentor andersoni) und rechts daneben ihre abgelegten Eier, die zumeist in Knäuel angelegt werden. (wir berichteten)

Und das kommt so zustande: Nachdem sich das festgebissene Zeckenweibchen mit Blut vollgesogen hat, lässt es von ihrem Opfer ab und sucht einen ruhigen Ort auf. Dort legt es für mehrere Tage ca. alle 10 Minuten ein Ei, wodurch die Anzahl der Eier in vielen Fällen sogar in die Tausende gehen kann.

- Werbung -

Auch der Ratschlag mit dem Verbrennen ist richtig, denn Zecken sind extrem widerstandsfähig. Wer sie einfach zertritt, riskiert, dass sich eventuell im Körper befindliche Eier einfach verteilen. Auch das Hinterspülen im Klo bringt nichts, da Zecken bis zu 30 Tage unter Wasser überleben können.

Wer also auf Nummer sicher gehen möchte, dem bleibt nichts anderes übrig, das Tier zu köpfen oder zu verbrennen. Diese Maßnahme wirkt gegen ein Überleben und dessen Vermehrung.

Fazit

Sowohl das Bild als auch die Beschreibung sind zutreffend. Zecken legen ihre Eier in Knäuel ab und ihre Anzahl können tatsächlich in die Tausende gehen. Köpfen und Verbrennen sind die wirksamsten Methoden, sich Zecken zu entledigen. (Aber bitte nicht im trockenen Gras eines Waldes verbrennen.)

Das könnte dich auch interessieren: Gefährliche Zeckenart in Deutschland: die tropische Hyalomma-Zecke

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Impfpässe im Darknet bestellen: LKA warnt vor schweren Folgen

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg hat wertvolle Hinweise über die Gefahren gefälschter Impfpässe veröffentlicht. Das "Grüne Zertifikat" der EU lässt noch auf sich warten, soll aber...

TikTok will nun auch Online-Händler werden

Aktuelle Expansionspläne könnten sich mittelfristig als ernste Gefahr für Facebook erweisen! Das beliebte Videoportal TikTok will außerhalb Chinas zusätzlich zur Online-Handelsplattform werden. Vorbild des von...

Menschen statt Social Friends helfen in Krisen

Bessere psychische Gesundheit laut Studie der Michigan State University nur in direktem Kontakt! Probleme lassen sich besser mithilfe von Menschen lösen als mit Social Friends,...

WhatsApp: Geheimdienste und Polizei können doch mitlesen?

Haben Ermittlungsbehörden die Möglichkeit, ohne Staatstrojaner WhatsApp-Nachrichten auf Smartphones mitzulesen? Wie Netzpolitik schreibt, nutzen Geheimdienste und Polizei eine einfache Möglichkeit, um bei Messengerdiensten wie beispielweise...

Kryptowährungen, Anlagebetrug, Binäre Optionen: Bande gefasst!

Der Betrug mit Kryptowährungen und Binären Optionen blüht im Netz. Der Polizei ist nun ein großer Schlag gelungen! Die Landeszentralstelle Cybercrime der Generalstaatsanwaltschaft Koblenz und...
-WERBUNG-
-WERBUNG-