Blogheim.at Logo
Samstag, 24 Juli 2021
StartJahresrückblick 2020Jahresrückblick 2020: Mann leckt Waren im Supermarkt ab (Video)

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Jahresrückblick 2020: Mann leckt Waren im Supermarkt ab (Video)

Facebook-Themen

Im Jahre 2020 kursierte ein Video, das einen Mann dabei zeigt, wie er Waren im Supermarkt ableckt.

Ein befremdlicher Anblick bot uns ein Mann, der sich dabei filmen ließ, wie er Waren in einem Supermarkt ableckte. Die Polizei hatte in diesem Fall Ermittlungen aufgenommen, um den Mann zu finden.

Mann leckt Waren im Supermarkt ab (Video) – Das Wichtigste zu Beginn:

Das Video zeigt einen Mann, wie er in einem Supermarkt Lebensmittel-Packungen öffnet, daraus isst und trinkt, um sie dann zurückzulegen. Die Polizei ermittelt wegen Verdachts des Diebstahls.

Schockierende Bilder

In einem Video sieht man einen Mann, der durch einen Supermarkt in Freiburg spaziert, da und dort etwas aus dem Regal nimmt, Packungen öffnet und sich einfach selbst bedient.
Angebrochene Packungen, aus denen er gegessen oder getrunken hat, werden wieder zurückgelegt. Auch bei Obst langt er zu, isst ein paar Stück, legt den Rest wieder zurück.

Gerade in Zeiten von Corona, wo wir alle dazu aufgefordert sind, ein besonderes Augenmerk auf Hygiene zu legen, schockiert dieses Video.

Polizei ermittelt

Der Vorwurf lautet: Verdacht des Diebstahls.

Gegenüber der „Bild“ gab die betreffende Person an, die Waren im Nachhinein bezahlt zu haben. Jedoch bestätigte ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums Freiburg, dass gegen den Mann wegen Verdachts des Diebstahls ermittelt werde.

Aktuell wird das Video von der Polizei ausgewertet. Dem Mann drohen eventuell eine Geld- oder sogar eine Freiheitsstrafe, sollte sich der Verdacht erhärten.

Weiters stellt sich die Frage, ob der selbsternannte Komiker an einer psychischen Krankheit leide.

Das könnte auch interessieren: Corona-Regeln: Nein, die Polizei darf Wohnungen nicht kontrollieren!

Quelle: RedaktionsNetzwerk Deutschland
Artikelbild: Facebook

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel