Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020: Greta Thunberg essend im Zug

Kathrin Helmreich, 23. Dezember 2020
Jahresrückblick 2020: Greta Thunberg im Zug
Jahresrückblick 2020: Greta Thunberg im Zug

Auch im Jahr 2020 war Greta Thunberg ein heiß diskutiertes Thema. Die junge Klimaaktivistin polarisierte.

Es kursierten Unmengen an Fotos von Greta Thunberg auf Social Media-Plattformen wie Facebook – auch manipulierte Bilder. So auch dieses Foto, auf dem sie in einem Zug Essen zu sich nimmt, während draußen vor dem Fenster Kinder sitzen und sehen herein.

Es geht um folgendes Foto:

Screenshot by mimikama.at
Screenshot by mimikama.at

Der Faktencheck

Wird das Foto auf Facebook gepostet, legt die Social Media Plattform einen grauen Filter mit dem Verweis „Fehlinformationen“ darüber.

Das Foto wurde bereits von Aos Fatos gedebunked: Es handelt sich in Wirklichkeit um zwei Fotos. Die Landschaft, die das Originalfoto tatsächlich zeigt, wurde mit einem anderen Foto ersetzt.

[mk_ad]

Am 22. Januar 2019 hatte Greta Thunberg auf ihrem Twitter-Kanal dieses Foto gepostet:

In den Kommentaren lässt sich jedoch bereits das manipulierte Bild finden. Das Foto mit den Kindern wurde 2007 in der Zentralafrikanischen Republik von Stephanie Hancock aufgenommen und in diesem Artikel bei Reuters verwendet.

Fazit:

Das Foto wurde manipuliert und kursiert bereits seit gut einem Jahr im Netz. Auf dem Original zeigt das Fenster neben Greta keine Kinder, sondern eine Landschaft. Zudem wurde das Foto der Kinder bereits 2007 aufgenommen, hingegen die Zugreise von Greta Thunberg erst im Jahre 2019 stattfand.

Solange Greta Thunberg also keine Zeitreise unternommen hat (ja auch das wurde bereits diskutiert!) können wir von einem Fake ausgehen, der von Personen erstellt wurde, um sie unglaubwürdig erscheinen zu lassen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel