Jahresrückblick 2020

Jahresrückblick 2020: Chinesischer Themenpark lässt Schwein Bungee-Sprung vollziehen

Kathrin Helmreich, 23. Dezember 2020
Jahresrückblick 2020: der Bungee-Sprung eines Schweins in China
Jahresrückblick 2020: der Bungee-Sprung eines Schweins in China

Es war eine der heftigsten umstrittenen Marketingstrategien im Jahr 2020: der Bungee-Sprung eines Schweins.

Der chinesische Themenpark Meixin Red Wine Town hat als Marketingaktion ein Schwein einen Bungee-Sprung vollziehen lassen und im Social Web damit im Jahr 2020 für Empörung gesorgt.

Zur Eröffnung des in der Nähe von Chongqing gelegenen Parks warfen Angestellte das mit einem Seil angebundene Tier von einem etwa 70 Meter hohen Turm, wie das chinesische Nachrichten-Outlet „The Paper“ berichtet.

[mk_ad]

„Widerliche Marketing-Idee“

Die Aktion löste einen Sturm der Entrüstung auf der Social-Media-Plattform Weibo aus. „Es macht einen Unterschied, ein Tier zum Verzehr zu töten oder es zur Unterhaltung grausam zu misshandeln“, schreibt ein User. „Es ist eine widerliche Marketing-Idee, durch die Misshandlung eines Schweins Aufmerksamkeit zu erzeugen“, kommentiert ein anderer Nutzer.

Schwein wurde bei vollem Bewusstsein vom Turm geworfen

Laut „The Paper“ wurde das Schwein bei vollem Bewusstsein vom Turm geworfen und schrie dabei laut auf. Das dortige Publikum applaudierte dem bizarren Spektakel. Nach dem Bungee-Sprung wurde das Tier, das nur noch halb bei Bewusstsein war, von Angestellten weggetragen. Anschließend wurde es laut einem „BBC“-Bericht in ein Schlachthaus befördert und dort getötet.

Kein Gesetz gegen Tierquälerei

Der Themenpark hat eine Entschuldigung für die geschmacklose Marketing-Aktion veröffentlicht. Der Hintergrund der Aktion sei gewesen, „für den Fall der Preise für Schweinefleisch zu beten“. Die Aktion sei „schlecht durchdacht“ gewesen.

[mk_ad]

Aufgrund eines Ausbruchs der Schweinepest hat sich der Preis für entsprechendes Fleisch seit 2018 verdreifacht. China hat kein Gesetz, das die Misshandlung von Tieren explizit verbietet, weswegen Tiere auch oft unter schlechten Bedingungen gehalten werden.

ACHTUNG! – Der Videoinhalt kann verstörend wirken !

Quelle: Chinese theme park’s bungee-jumping pig stunt sparks anger on social media /  pte / Themenpark quält Schwein mit Bungee-Sprung

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel