Jahresrückblick 2019: Vater misshandelt Kind (Video): Kind sollte laufen lernen

Tom Wannenmacher, 20. Dezember 2019
Vater misshandelt Kind (Video): Kind sollte laufen lernen
Vater misshandelt Kind (Video): Kind sollte laufen lernen

Nicht jedes Baby kann sofort laufen. Natürlich nicht. Doch manche Eltern können es scheinbar nicht erwarten, dass ihr Kind zu laufen beginnt . So wie dieser Vater.

Es geht um ein Video, in dem ein Vater eine extreme Methode anwendet, seinem Kind das Laufen beizubringen. Unter Anwendung von körperlicher Gewalt versucht er immer wieder, das Kind zum aufrechten Stehen zu bringen.

Anfangs war es noch ein Klaps auf den Rücken, später sind es Schläge ins Gesicht, am Ende des Videos lässt er das Kind mehrmals aus einer Höhe herabfallen. Dennoch bleiben seine Versuche erfolglos.

[mk_ad]

Das Kind will nicht laufen. Natürlich nicht. Stattdessen weint es schmerzerfüllt. Das Video, in dem all diese Schläge zu sehen ist, dauert etwas über zwei Minuten an.

Screenshot / Twitter
Screenshot / Twitter

Laufen beibringen: Wie ging es weiter?

Dieses Video blieb nicht ohne Folgen! Viele Menschen im arabischen Raum haben dieses Video gesehen und das Verhalten des Vaters entsprechend verurteilt. Darunter auch prominente Personen (wie beispielsweise die libanesische Sängerin Nadine Nassib Njeim (hier).

Schließlich wurde auch die Polizei aktiv und der Mann wurde festgenommen. Man liest in arabischen Medien:

The police have arrested a Palestinian man accused of torturing his baby girl after a video of the abuse went viral on social media.
(Die Polizei hat einen palästinensischen Mann verhaftet, der beschuldigt wird, sein kleines Mädchen gequält zu haben, nachdem ein Video des Missbrauchs in den sozialen Medien viral ging.)

Der Mann wurde als Täter identifiziert und in Riad verhaftet. Seine vier Kinder werden in Abstimmung mit den zuständigen Behörden angemessen betreut, ebenso wurden rechtliche Schritte gegen ihn eingeleitet.

In einem weiteren Video versuchte sich der Vater zu rechtfertigen. Er gab an, dass seine Frau das Video gegen ihn benutzt habe und bat um Entschuldigung. Er sagte, sein Motiv war, seiner Tochter das Laufen beizubringen.

Quellen:

Das könnte ebenso interessieren:

Kein Fake: Russischer Priester misshandelt Säugling!


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel