Jahresrückblick 2019: Michael Wendler: Ist der Schlagerstar verstorben?

Claudia Spiess, 20. Dezember 2019
Jahresrückblick 2019: Michael Wendler: Ist der Schlagerstar verstorben?
Jahresrückblick 2019: Michael Wendler: Ist der Schlagerstar verstorben?

Im Sommer ging das Gerücht in einem WhatsApp-Kettenbrief um, dass Schlagerstar Michael Wendler verstorben sei. Doch was war dran?

Zusätzliche Links in dem Kettenbrief sollen augenscheinlich zu Nachrichtenartikeln darüber führen.

Schlagersänger Michael Wendler, wurde heute um 13.08 Uhr tot in seiner Villa in den Vereinigten Staaten gefunden. Todesursache sei unbekannt.
Screenshot: mimikama.at

Die Nachricht lautet:

Schlagersänger Michael Wendler, wurde heute um 13.08 Uhr tot in seiner Villa in den Vereinigten Staaten gefunden. Todesursache sei unbekannt.

Nun sieht diese Nachricht rein optisch auf den ersten Blick so aus, als ob der Link zu einer Meldung auf den Seiten des „Focus“ führen würde. Tatsächlich aber sieht man hier zwei Links! So mancher Nutzer mag nun beunruhigt sein, die Links anzutippen, da diese ja oft genug zu schädlichen Seiten führen.

[mk_ad]

Wir machen dies hier mal deutlich

Der erste Link führt einfach nur auf die Hauptseite des „Focus“ und dient dazu, dass das Logo des Magazins in der WhatsApp-Nachricht erscheint, um dem Kettenbrief Seriosität zu verleihen.

Der zweite Link führt nicht etwa zu einer Nachrichtenmeldung, sondern zu einem GIF, also einem bewegten Bild, welches auf „Tumblr“ liegt.

Screenshot: mimikama.at

Bei „Tumblr“ handelt es sich um eine Blogging-Plattform, auf der zumeist Bilder gepostet werden, eben auch dieses GIF.

Wir werden an dieser Stelle das GIF übrigens nicht zeigen, aber als Beschreibung soll genügen, dass es sich um einen wedelnden Dödel handelt. Also eher ein Michael Wedler statt Michael Wendler.

Fazit

Bei dem Kettenbrief handelt es sich um einen Hoax. Beim Antippen der vermeintlichen Nachricht bekommt man nur ein bewegtes Bild zu sehen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel