Jahresrückblick 2019: Die nur alle 400 Jahre blühende MahaMeru

Tom Wannenmacher, 20. Dezember 2019
Jahresrückblick 2019: Die nur alle 400 Jahre blühende MahaMeru
Jahresrückblick 2019: Die nur alle 400 Jahre blühende MahaMeru

Bei manchen Menschen blühen die Pflanzen anscheinend nie. Vielleicht blühen sie aber auch nur alle 400 Jahre? In diesem Jahr war das wahrscheinlich wieder der Fall 🙂

Die MahaMeru Blüte soll so eine Pflanze sein, die nur im Himalaja-Gebirge wächst. Doch welch ein Glück, dass wir rechtzeitig alle Zeuge dieses seltenen Blühwunders werden dürfen (wobei wir uns schon fragen, ob es die nur einmal gibt oder ob alle Blüten im Himalaja gleichzeitig blühen).

Dieser Text verbreitet sich jedenfalls derzeit nicht nur alle 400 Jahre, sondern täglich auf WhatsApp:

Screenshot: mimikama.at

„Das ist die MahaMeru Blüte. Die blüht nur alle 400 Jahre einmal und wächst im Himalaja. Unsere Generation hat das Glück sie zu sehen. Leitet es weiter so dass andere sich auch daran erfreuen.“

Diese Blüte scheint ein sehr stolzes Alter zu haben, wenn man weiß, dass sie nur alle 400 Jahre blüht. Nun sind alte Pflanzen und Bäume nicht ungewöhnlich; manche Sträucher werden mehrere hundert Jahre alt, eine Kiefer in Kalifornien sogar über 5.000 Jahre, doch ist noch fraglich, ob es diese Pflanze im Himalaja auch gibt.

Das Bild

Die Herkunft des Bildes befindet sich dezent weit weg vom Himalaja, sondern stammt aus dem US-Bundesstaat Arizona. Dort wächst nämlich „Carnegiea gigantea„, im Volksmund auch „Western Kaktus“ genannt.
Die Blüten dieses Kaktus, der 2017 zum Kaktus des Jahres ernannt wurde, sind sogar die offizielle Staatsblume von Arizona. Zumindest die Einwohner von Arizona dürften also eher verwirrt sein, dass ihre Staatsblume plötzlich im Himalaja wächst!

[mk_ad]

Die Behauptung

Vielleicht war das Bild ja auch einfach nur eine Verwechslung, kann ja mal passieren. Doch wie steht es um die Behauptung, dass es eine MahaMeru Blüte im Himalaja gibt, die zudem nur alle 400 Jahre blüht?

Auf der Suche nach MahaMeru werden wir in Biologiebüchern (ja, Büchern!) und auf Biologieseiten nicht fündig, sehr bekannt scheint sie also nicht zu sein.
Stattdessen stießen wir auf das „Sri Yantra„, einem mystischen Diagramm der Hindu-Religion. Wenn dieses Symbol, bestehend aus neun ineinandergreifenden Dreiecken, dreidimensional dargestellt wird, nennt man es auch „Maha Meru“, was dann auch zugleich der Name des mystischen Berges in der spirituellen Mitte der Welt sein soll.

Das klingt zwar alles ganz nett, aber mit einer Blüte hat das also überhaupt nichts zu tun, sondern mit einem „spirituellen Berg“, der nicht physisch existiert … und wahrscheinlich blüht der nicht einmal!

Andere Blumen

Auch mit anderen Fotos von diversen Blumen kursiert die Behauptung im Internet, doch keines der zu dem Text verbreiteten Bilder zeigt eine Pflanzenblüte im Himalaja!

Screenshots: mimikama.at

[mk_ad]

Fazit

Weder stimmt die Behauptung, eine Blüte namens „MahaMeru“ in den Himalajas blühe nur alle 400 Jahre, noch zeigt irgendeines der dazu verbreiteten Bilder jene nicht-existente Pflanze.
Dieses Sharepic hingegen zeigt die absolute, unangefochtene, nicht zu widerlegende Wahrheit!!1 ELF!! Wir schwören!!!!!!!

Entsprungen dem mit starken Kaffee aufgefülltem, kreativem Hirn unseres Oberdaumens Tom
Entsprungen dem mit starken Kaffee aufgefülltem, kreativem Hirn unseres Oberdaumens Tom

Auch interessant:

Die Super Mario / Pokemon Bonsai fleischfressende [Fake-]Pflanze


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel