Der Jägermond beschreibt keine doppelte Sonne

Kathrin Helmreich, 22. Juni 2020
Der Jägermond beschreibt keine doppelte Sonne
Der Jägermond beschreibt keine doppelte Sonne

Erneut erreichen uns Anfragen zum sogenannten Jägermond, doch entgegen einer Behauptung, beschreibt er NICHT das Phänomen einer doppelten Sonne.

Der Jägermond und die doppelte Sonne

Fotos von einer doppelten Sonne sollen das Phänomen des Jägermonds zeigen.
Der Begriff Jägermond hat nichts mit einer doppelten Sonne zu tun.

Aktuell kursiert erneut die Behauptung, bei Fotos einer doppelten Sonne solle es sich um den sogenannten Jägermond handeln. Es geht dabei um folgenden Statusbeitrag auf Facebook:

Angefragter Facebook-Statusbeitrag
Angefragter Facebook-Statusbeitrag

Heute sind zwei Sonnen an der Grenze zwischen den USA und Kanada erschienen, eine ist die wahre Sonne und die andere der Mond.
Dieses Phänomen ist unter dem Namen Moon Hunters bekannt und entsteht nur wenn Die Erde ihre Achse ändert. Der Mond und die Sonne werden gleichzeitig geboren und die Mondin reflektiert das Licht der Sonne mit solch einer Intensität dass sie an eine zweite Sonne erinnert. Teilt es! So schön!!!

Der Faktencheck

Die Beschreibung des Statusbeitrags im Zusammenhang mit den gezeigten Bildern, stimmt so nicht. (wir berichteten)

Das Gerücht wird seit mindestens 2015 gestreut, doch der Begriff Jägermond beschreibt eigentlich ein ganz anders Phänomen, als wir es auf den Fotos sehen. Der „Hunter’s Moon“ – wie er im Englischen genannt wird – steht für den Vollmond nach dem Erntemond. Jenem Vollmond, der der herbstlichen Tagundnachtgleiche am nächsten liegt. Er kommt jedes Jahr zwischen September und November vor.

Der Mond erscheint uns dann besonders groß und oder heller bzw. intensiver als sonst. Der Begriff hat also nichts mit einer „doppelten Sonne“ zu tun.

[mk_ad]

Wie aber entstand nun das Gerücht?

Am 13. Oktober 2015 wurde – noch vor dem Jägermond des Jahres – auf einem arabischsprachigem Message Board ein ähnliches Bild mit deutlich anderer Erklärung veröffentlicht (grob übersetzt):

„Bilder eines seltsamen Phänomens, die in Kanada ausgestrahlt werden, zeigen die Entstehung eines Shamseen-Himmels in Kanada, England, China und Russland. Ein Astronom sagte, dass dieses Phänomen sehr normal ist und auf eine Konvergenz mit dem Jupiter und die Reflexion des Sonnenlichts zurück zur Erde zurückzuführen ist. Dieses Phänomen tritt alle 139 Jahre auf.“

Obwohl der Jägermond jährlich auftritt, wurde dort behauptet, dass die zwei Sonnen durch die Sichtbarkeit des Jupiters zurückzuführen sei und dies nur alle 139 Jahre auftreten würde. Ein weiterer Artikel vom 31. August 2015 untermauert diese These und die abgebildete Skyline sei in Tunesien zu finden.

Eines der verwendeten Bilder liegt aber sogar noch deutlich weiter zurück, als 2015. Im Juli 2008 (Link inaktiv) lässt sich noch folgende Erklärung der „zwei Sonnen“ finden:

„Social Networking hat ein Bild aufgenommen, das bei Sonnenaufgang am Sonntag in der marokkanischen Stadt Tanger aufgenommen wurde. Wissenschaftler betonten, dass es sich um ein natürliches Phänomen handelt, das bei Sonnenaufgang auftritt und aus Eiskristallen resultiert, die sich in der Atmosphäre ansammeln, wobei das Sonnenlicht auf diese „Kristallbecken“ reflektiert und eine zweite Sonne erzeugt.“

Diese Erklärung erinnert an die Haloerscheinungen.

Fazit:

Der Begriff Jägermond hat nichts mit den gezeigten doppelten Sonnen zu tun.

Woher alle Fotos genau stammen, ist leider nicht ganz klar. Bei den doppelten Sonnen könnte es sich um eine optische Illusion handeln bzw. dem Phänomen der Nebensonne und Halobildung. (siehe hier)


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel