Turin: Grüne Pass-Gegner demonstrieren, indem sie gemeinsam im Freien essen

Claudia Spiess, 21. Februar 2022

Weil sie aufgrund der geltenden 2G-Regeln keinen Zutritt zu Restaurants oder Lokalen haben, speisten Grüne Pass-Gegner in Italien im Freien.

Wir erhielten Anfragen zu einem Foto, auf dem man eine Menge Menschen im Freien beim Essen sieht. Es macht den Anschein, als würden hier keine Corona-Regeln gelten, oder die Menschen hielten sich einfach nicht daran. Nun stellten Nutzer sich die Fragen, von wann und wo dieses Foto stammt, und ob es dazu offizielle Berichte gibt.

Woher stammt das Foto?

Das Foto wurde in Italien aufgenommen und ist beispielsweise auf Twitter zu finden.


Aufgenommen wurde es bei einer der zahlreichen Demonstrationen von Grüne Pass-Gegnern in Italien, genauer: In Turin, am Piazza Vittorio Veneto, Anfang Februar.
Radio Genova hat hierzu ein Video veröffentlicht:

„Sie wollen uns nicht in Bars und Restaurants? Kein Problem, wir essen und trinken draußen. Turin, geimpft und nicht, gemeinsam zum Aperitif der Freiheit ohne Gesundheitspass.“

Masken werden nur sehr vereinzelt getragen, auch die Einhaltung von Abständen kann man nicht erkennen.
Hunderte Demonstranten fuhren an diesem Tag für die Veranstaltung „Draghi pedal“ mit dem Fahrrad durch einige Straßen in Turins Zentrum, beginnend an der Piazza Castello. Zur gleichen Zeit wurde auf der Piazza Vittorio Veneto ein „No Vax-Aperitif“ aufgebaut, an dem etwa 500 Aktivisten teilnahmen. Hier kam auch der Umzug der Radfahrer an, berichtet „La Repubblica“. Die Teilnehmer haben dort eine kleine Mahlzeit ohne Bedienung eingenommen, bevor sie den Platz wieder verließen.

„Die Grüne Pass-Regelung hindert die Menschen daran, ungehindert Sport zu treiben“, erklärten die Teilnehmer. „Wir können nicht in Fitnessstudios zu gehen, um uns körperlich zu betätigen. Eine weitere Einschränkung, die diejenigen diskriminiert, die die freie Entscheidung getroffen haben, sich nicht impfen zu lassen. Heute erholen wir uns wieder, wir erobern die Straßen unserer Stadt zurück.“

Fazit

Das Foto stammt aus Turin, Italien, und wurde bei einer Veranstaltung von Grüne Pass-Gegnern Anfang Februar aufgenommen.
Laut den regionalen Bestimmungen in Piemont war damals (erste Februarwoche) die Verwendung einer Maske im Freien obligatorisch. Da die Personen auf dem Foto allerdings im Freien aßen – ohne Bedienung durch ein Restaurant – unterlag diese Aktion nicht der Kontrolle des Grünen Passes.
Es gibt auch keine Hinweise darauf, dass Behörden eingegriffen hätten.


Das könnte auch interessieren: Anwalt Fuellmich und das DIY-Tribunal

Quelle: La Repubblica


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel