Ist der Formel1 Star Fernando Alonso an einem Herzinfarkt verstorben?

Tom Wannenmacher, 18. Dezember 2015

Schenkt man einem Facebook-Statusbeitrag Glauben, dann ist der Formel1 Star Fernando Alonso an einem Herzinfarkt verstorben.

image

Hinweis: Facebook hat den dahinterliegenden Link bereits blockiert und der Nutzer kann diesem nicht mehr folgen. Da Internetkriminelle jedoch dies rasch bemerken und einen neuen Verweis erstellen, möchten wir an dieser Stelle trotzdem vor diesen Statusbeitrag warnen!

image´

Facebook-Nutzer wurden “markiert”


SPONSORED AD

Was wir wissen ist, dass sich der Betroffene wahrscheinlich einen Trojaner oder eine schädliche Browsererweiterung eingefangen hat, denn der Ersteller markiert unbeabsichtigt seine gesamten Freunde aus seiner Freundesliste:

image

Das Fernando Alonso verstorben sein ist allerdings nur ein Gerücht.

Mit solchen Überschriften versuchen Internetbetrüger ahnungslose Internet-User in die Falle zu locken.

Du wurdest Opfer oben angeführter Attacke- oder hast selbst so einen Statusbeitrag geteilt?

Sende uns bitte eine E-Mail an spoof@mimikama.at und gib uns bitte bekannt, wie es dazu gekommen ist.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel