Aktuelles

Die Islamisierung des Abendlandes beginnt!!!1einself

Kathrin Helmreich, 28. Mai 2018

Nein, sie beginnt nicht.

Wir erhielten Anfragen dazu, ob folgende Seite tatsächlich so in dem Buch der Autoren Hesse/Schrader „Testtraining, Polizei und Feuerwehr, Bundeswehr: Einstellungs- und Eignungstests erfolgreich bestehen“, verlegt vom STARK Verlag, existiert.

clip_image002

Der Weg des Faktenchecks begann

Schritt 1:

Anfrage unmittelbar beim STARK Verlag. Wer, wenn nicht sie sollten es besser wissen? Uns selbst lag das Buch zu dem Zeitpunkt noch nicht vor, auch wenn wir ebenfalls für die Gerechtigkeit kämpfen und ein wenig versuchen die Welt zu retten 🙂

Schritt 2:

Während wir auf die Rückmeldung des Verlages warteten, starteten wir eine eigene Recherche. Auf Amazon kann man u.a. direkt im Buch suchen, die ersten Treffer gab es bei dem Begriff Ramadan und Saygi. Beides Wörter die im Vergleich zu „Wie“ oder „und“ wesentlich seltener im Buch vorkommen sollten. Der erste Hinweis ergab: Es gibt diese Frage, jedoch nicht wie in dem uns vorliegenden Bild auf Seite 148, sondern auf Seite 87. Unser Bauchgefühl sagt: „Bleibt mal lieber skeptisch, ihr könnt derzeit noch nichts widerlegen oder belegen.“

clip_image003

Schritt 3:

Rückmeldung vom äußerst kooperativen STARK Verlag, welcher die Anfrage direkt sehr ernst genommen hat. Sie schickten uns zusammen mit einer Ansicht dieser besagten Testseite (tatsächlich auf Seite 148) folgenden Nachrichtenausschnitt mit:

Zitat (STARK Verlag):

„Für Sie als Hintergrundinfo: es geht hierbei um die Beantwortung von Testfragen nach dem Multiple-Choice-Prinzip, wie sie in Einstellungstests (z.B. bei der Polizei) gestellt werden.“

Nach einem Vergleich mit unserem Screenshot ist klar: die Seite ist 100% identisch, dennoch haben wir noch einmal nachgefragt wie es zu dem von uns recherchierten Unterschied in Bezug auf die Seitenzahlen (87 vs. 148) kommen kann. Darauf reagierte der STARK Verlag ebenfalls und hat uns freundlicherweise auch noch das gesamte Inhaltsverzeichnis und zusätzlich das gesamte Kapitel zur „Interkulturellen Kompetenz“ zur Verfügung mitgeschickt.

Siehe da: Das Kapitel beginnt auf Seite 84 einleitend mit den verschiedenen kulturellen und religiösen Festen. Dort gibt es einen Abriss über die Besonderheiten der verschiedenen Kulturen. Auf Seite 148 gibt es dann am Ende einen Multiple Choice Test, um das Gelernte selbständig abprüfen zu können. Der STARK Verlag ergänzte in einer weiteren Nachricht dazu:

Zitat (STARK Verlag):

„Am Inhaltsverzeichnis kann man gut erkennen, dass das besagte Kapitel nur einen kleinen Teil des Buches ausmacht und in welchem Kontext es Wissen vermittelt. Vielleicht wäre das noch ein guter Hinweis, dass es eben nicht um einzelne Religionen im Sinne einer „Islamisierung des Abendlandes“ geht, sondern eben um die Abfrage und den Aufbau interkultureller Kompetenzen. Das Kapitel beginnt auf S. 147 und endet auf S. 150. Wir bedauern sehr, dass das Buch, das ja eigentlich nur Polizeibewerber auf den Einstellungstest vorbereiten soll, innerhalb rechter Gruppen zur Hetze missbraucht wird. Viele Grüße, Ihr STARK Team“

Fazit:

Es geht bei diesem Multiple Choice Test im Rahmen dieses Vorbereitungsbuches lediglich um die Schulung und Vermittlung interkultureller Kompetenzen. Niemand muss unnötig hysterisch werden. Polizeibedienstete, Feuerwehrleute und Bundeswehrangehörige werden in ihrem Arbeitsalltag auch auf Menschen mit anderen kulturellen Hintergründen treffen, so dass es mehr als sinnvoll ist, sie kultursensibel zu schulen, damit sie angemessen reagieren können und Situationen durch ein Verständnis für die jeweilige Kultur deeskalieren können.

Autorin: Gordana R. – mimikama.at


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel