Internationale Fahndung: Polizei setzt Belohnung aus (ZDDK24)

Kathrin Helmreich, 11. Januar 2017

Die Polizei ist auf der Suche nach Spetim Bitiki wegen Mordes an seiner Ehefrau.

Bitiki tötete seine Ehefrau durch mehrere Hiebe mit einem Fleischerbeil auf den Kopf und Oberkörper, zudem stach er ihr mit einem Küchenmesser in Brust und Bauch.

Die Staatsanwaltschaft München fahndet international nach dem Flüchtigen.

bitiki1_kl

Beschreibung:

  • Vorname: Spetim
    Nachname: Bitiki
  • geboren am 31.12.1971
  • Mazedonische Herkunft
  • ca. 1,80m groß
  • schlanke Figur
  • griechisch, deutsch, türkisch, serbokroatisch (Dialekt/Sprache)
  • dunkelbraune Augen
  • schwarzes Haar

bitiki2_klitem_1__TSsddbitiki_ohne_brille_TSgbd
Quelle: Polizei Bayern

Es ist eine Belohnung von 2 500 Euro ausgesetzt!

Hinweise können an die zuständige Dienststelle

K 102
Ettstraße 2
80333 München
Telefon: 089/2910-0

gemacht oder das Hinweisformular benutzt werden.

Für eilige Informationen wählen Sie bitte Notruf 110 oder wenden sich direkt an die sachbearbeitende oder jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Polizei Bayern


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel