Aktuelles

Instagram fordert die TikTok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus!

Kathrin Helmreich, 6. August 2020

Instagram „Reels“ – Facebook ergänzt das Angebot um einen neuen Kurzvideo-Dienst und macht TikTok Konkurrenz.

Facebook testet aktuell in Deutschland, Frankreich und Brasilien ein neues Videoformat namens „Reels“. Damit veröffentlicht die Social Media Plattform seinen zweiten Versuch, den Rivalen TikTok zu kopieren.

Reels bietet neue Möglichkeiten, kurze Videos – ca. 15 Sekunden lang – auf Instagram zu erstellen und zu teilen. Im Bereich Explore kannst du dann Videos von anderen Instagram-Nutzern suchen und mit ihnen interagieren.

[mk_ad]

Du kannst die Videos mit Audio, Effekten und anderen kreativen Tools aufzeichnen und bearbeiten und sie mit deinen Followern im Feed teilen. Wenn du ein öffentliches Konto hast, kannst du sie der breiteren Instagram Community über einen neuen Bereich in Explore zugänglich machen.

Dein Reels erstellen und teilen:

Wenn du unten in der Instagram-Kamera „Reels“ auswählst, findest du links eine Reihe von Bearbeitungstools. Unter anderem Audio, AR-Effekte sowie einen Timer und Countdown.

Nun hast du drei Möglichkeiten, Reels aufzuzeichnen:

  • als Serie von Clips (eins nach dem anderen)
  • mit einem Mal komplett
  • Videos aus deiner Galerie hochladen

Sobald du die Aufnahmetaste gedrückt hältst, wird der erste Clip aufgezeichnet. Oben im Bildschirm siehst du dabei eine Statusanzeige.

Bei einem öffentlichen Konto kannst du dann dein Reels in einem speziellen Bereich in Explore teilen. Natürlich kannst du es auch in deinem Feed teilen. Wenn du dein Reels mit bestimmten Liedern, Hasthtags oder Effekten teilst, wird es eventuell auch auf bestimmten Seiten angezeigt, sobald jemand auf das jeweilige Lied, Hashtag oder Effekt klickt.

Bei einem privaten Konto teilst du dein Reels mit deinen Followern. Du teilst es ganz einfach mit dem Teilen-Button. In beiden Fällen kannst du dein Reels in deiner Story teilen.

Das könnte dich auch interessieren: Instagram: Kamera beim Scrollen dauerhaft aktiv?

Quellen: Handelsblatt, Instagram
Artikelbild: Screenshots / Instagram

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel