Instagram: Protest der Nutzer

Tom Wannenmacher, 20. Dezember 2012

Große Aufregung herrschte, als der zu Facebook gehörende Fotodienst “Instagram”, die Nutzungsregeln veröffentlichte. Der Grund, warum sich die Nutzer aufgeregt hatten war, dass Instagram den Weiterverkauf von Bildern der Nutzer gestatten sollte. Damit war gemeint die Verwendung von Bildern / Fotos für Werbezwecke auf der EIGENEN Seite aber NICHT der FREIE VERKAUF der Fotos an ANDERE Firmen. Facebook Nutzer kennen dies bereits, denn diese werden immer wieder daran “erinnert”, welche PRODUKTE den Freunden “gefallen”. Da die User so heftig dagegen protestierten wurde dieser Absatz nun aus den Instagram – Nutzerbedingungen wieder ENTFERNT.

Egal wo man im Netzt oder auf Facebook unterwegs war, überall sah man diese Schlagzeile…

Instagram will Eure Fotos verkaufen!

Das stimmt jedoch so nicht denn Instagram wollte eigentlich nur mit einer neuen Werbeformen etwas experimentieren
Es sein von Anfang an geplant gewesen, mit dem Fotodienst Geld zu verdienen. Der geänderten Nutzerbedingungen sollen demnach erlauben, dass Nutzer angezeigt bekommen, wer von ihren Freunden dem “Fotostrom” einer bestimmten “Firma” folgt.

User protestierten

Da die User so heftig dagegen protestierten wurde dieser Absatz nun aus den Instagram – Nutzerbedingungen wieder ENTFERNT.

Instagram hat folgende Stellungnahme dazu abgegeben: http://blog.instagram.com/post/38252135408/thank-you-and-were-listening

Bedeutet also:

1) Instagram wird die unklaren Formulierungen in den “Neuerungen” detaillierter und besser beschreiben

2) Die “Neuerungen” waren angeblich nicht dazu gedacht um Fotos verkaufen zu können

3) Instagram wird von der geplanten Werbung abstand nehmen und es werden neue Werbeformen entwickelt

4) An den Besitzrechten von Fotos wird es keine Änderung geben und

5) die Privatsphäre-Einstellungen bleiben auch weiterhin unverändert

 

Verweis: Neue Privacy Policy von Instagram

http://instagram.com/about/legal/terms/updated/


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

weitere mimikama-Artikel