Info zu: „das Mädchen mit geschwollenen Augen“

Tom Wannenmacher, 2. Januar 2013

Leider wird auf Facebook wieder einmal um viele “Likes” gekämpft und um so viele “Gefällt mir” zu bekommen, wird jedes Mittel angewendet. Wie schon so oft werden für solche “Aktionen” Bilder aus dem Internet geklaut, auf denen man Babys oder Kinder sind, die entweder einen Geburtsfehler haben oder so wie in diesem Falle geschlagen wurden. Solche Bilder gehören einfach nicht auf Facebook und da hilft es dann auch nichts, wenn der Ersteller des Statusbeitrages darunter schreibt: “Like in 5 Sekunden wenn du gegen Kinder Schläger bist – Ignoriere wenn du es liebst”. Durch diese Veröffentlichung fördert man nämlich das Ganze auch noch. Recherchen in dieser Richtung anzustellen sind nicht immer sehr leicht. Auch in diesem Falle versuchen wir bereits seit Stunden zu recherchieren, woher das Bild stammte bzw. wer das Mädchen auf dem Foto ist und wie es Ihr heute geht.

Um diesen Beitrag geht es auf Facebook

Das Gesicht des Mädchens haben wir unkenntlich gemacht!

image

Das Bild selbst findet man in unzähligen ARABISCHEN Foren vor und immer findet man bei diesem Bild (das zumeist in Verbindung mit anderen Fotos gezeigt wird) folgende Inhalt vor:

Schau, was die Stiefmutter diesen unschuldigen Kind angetan hat!

Stiefmutter schlug die Tochter (6 Jahre) des Ehemanns, da die Tochter nicht gehorsam gewesen ist.

Wir sagen NEIN zu Gewalt gegen Kindern!

Anmerkung ZDDK / mimikama: Wir werden weiter recherchieren und sobald wir wissen was mit dem Mädchen geschehen ist, werden wir diesen Bericht ergänzen!

 

Den Erstellern solcher Statusbeiträge geht es nicht um die Misshandlung sondern um Eigenwerbung!

Solche Nutzer / Ersteller möchten auf sich aufmerksam machen und das Schlimme daran ist, dass anderen Facebook-Nutzer dabei mitmache. Bereits über 114.000 Nutzer haben bereits auf “Gefällt mir” geklickt.

Unser dringender Appell wenn Ihr solche Bilder auf Facebook seht:

Teilt diese an Geschmacklosigkeit und Menschenverachtung kaum zu überbietenden Lügenmärchen NICHT! Fallt nicht darauf herein, wenn euch jemand noch so verlogen-mitfühlend versucht zu erzählen, durch einen Klick würde es einem der gezeigten Kinder (auch „gern“ einmal gezeigte Tiere) auch nur einen Deut besser gehen oder sie würden dadurch finanziell unterstützt. Um Leidenden zu helfen, bedarf es sicher mehr als eines simplen Klicks, ist er auch noch so verlockend einfach.

Die Urheber dieses himmelschreienden Unrates sind auf bloße Likes („Booah, ich hab schon 11.000 Likes“ o.ä.) aus und genießen es, wenn die aus deren Sicht „dummen Menschen“ ihnen durch unkritisches Teilen in die Karten spielen und auf den Leim gehen. Meldet die Bilder bitte als „grafische Gewalt“ und helft mit, Facebook ein klein wenig sauberer zu bekommen. Lasst euch nicht instrumentalisieren. Bleibt kritisch und hinterfragt, selbst wenn die gezeigten Bilder noch so nahe gehen. Das gehört zur Methode der Spammer.

Danke für eure Hilfe!

Hier noch unser Bericht zu: „Was es mit den Bildern, von kranken Babys, auf sich hat.“
>> https://www.mimikama.at/allgemein/facebook-was-es-mit-den-bildern-von-kranken-babys-auf-sich-hat/


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama