32-jähriger Afghane wird in Gewahrsam genommen

Janine Moorees, 19. August 2017

Freiburg – Am Freitagabend, 18.08.2017, wurde der Polizei Lörrach bekannt, dass ein 32-jähriger Afghane gegenüber anderen Personen Gewalttaten angedroht hätte.

Der Mann hatte bereits am 15.08.2017 einen Polizeieinsatz in Efringen-Kirchen ausgelöst, als er dort randaliert und auch Polizeibeamte angegriffen hatte (Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Freiburg vom 16.08.2017).
Um eine mögliche Gefährdung, die von dem offensichtlich psychisch kranken Mann ausgehen könnte, einzudämmen, wurde er bereits gestern, gegen 20:30 Uhr, in seiner Unterkunft in Steinen in Gewahrsam genommen. Dazu wurden vorsorglich mehrere Streifenbesatzungen und ein Diensthund eingesetzt. Der Zugriff erfolgte ohne Probleme.
Nachdem der Mann einem Arzt vorgestellt worden war, wurde er umgehend in eine psychiatrische Klinik verlegt, wo er bis auf Weiteres bleiben wird.
Zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung hatten sich bereits Gerüchte in sozialen Medien verbreitet, dass es sich bei dem Mann, der in Gewahrsam genommen worden war, um einen mutmaßlichen IS-Terroristen gehandelt hätte. Diese Information ist falsch. Der Polizei liegen derzeit keine Erkenntnisse vor, die auf einen terroristischen Hintergrund hindeuten.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel