Impfung in der Straßenbahn? Kein Fake!

Andre Wolf, 1. Oktober 2020
Artikelbild Symbolbild Impfung, Roman Babakin / Shutterstock.com
Artikelbild Symbolbild Impfung, Roman Babakin / Shutterstock.com

„Impfbim“. Nein, es handelt sich bei diesem Begriff nicht um das Jugendwort des Jahres 2020, sondern um eine mobile Impfstation für eine Gratisimpfung.

Da sollten Impfgegner vielleicht in den nächsten Monaten aufpassen, dass sie nicht in die falsche Straßenbahn steigen: Tatsächlich gibt es nun eine Straßenbahn, in der man eine Impfung bekommen kann.

Es handelt sich dabei um eine Grippeimpfaktion, die am 1. Oktober 2020 startet und bis zum Ende März 2021 andauern soll. Diese Impfaktion findet in Wien statt und ist gratis für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

[mk_ad]

Man muss sich lediglich vorher anmelden. Die Straßenbahn ist dabei nur eine der vielen Stationen, in denen man eine Impfung bekommen kann. Die Wiener Linien schreiben hierzu:

Das gab’s noch nie ????: Impfen in der Bim! Die Stadt Wien startet heute mit der kostenlosen Grippe-Impf-Aktion und eine Impf-Bim steht euch dafür auch zur Verfügung. Alle Standorte sowie weitere Möglichkeiten, sich nach einer verbindlichen Anmeldung kostenlos impfen zu lassen, findet ihr hier: https://impfservice.wien/ oder unter der Telefonnummer 1450. Bleiben wir gesund!

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Impfung in der „Impfbim“?

Klären wir nun kurz den Begriff „Impfbim“ auf. Im Grunde genommen ist es ein Kofferwort aus Impfung und dem Begriff Bim, der in Wien liebevoll für die Straßenbahnen benutzt wird. So einfach ist die Erklärung.

Was man aber jetzt nicht falsch verstehen darf: Nicht jede Wiener Straßenbahn ist nun eine Impfbim, sondern es handelt sich um eine besondere Bahn, die ihre Standorte wechselt. Ebenso kann man sich nicht nur ausschließlich in dieser Straßenbahn eine Impfung abholen, sondern sie ist nur eine von vielen Impfstationen. Einen Überblick über die gesamten im Stationen findet man auf der offiziellen Webseite impfservice.Wien.

[mk_ad]

Ebenso erfährt man dort, zu welchen Zeitpunkten und an welchen Orten die Impfbim hält.

Das könnte ebenso interessieren:

Zeitungsausschnitt: COVID-19 schon 1989? (Faktencheck). Offensichtlich haben es manche immer noch nicht kapiert: Schon vor SARS-CoV-2 gab es Coronaviren! Auch ein aus den Niederlanden stammender Zeitungstext kann dazu nicht als Beweis herhalten. Mehr dazu HIER.

Artikelbild Symbolbild Impfung, Roman Babakin / Shutterstock.com


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama