Doch, Impfstoff-Hersteller haben eine Verlängerung der Zulassung beantragt

Mimikama, 1. Oktober 2021
Artikelbild: Shutterstock.com / Von M-Foto
Artikelbild: Shutterstock.com / Von M-Foto

Keine Zulassungs-Verlängerung für die Impfstoffe?

Behauptungen nach, sollen alle Impfstoffe im Dezember 2021 bzw. Januar 2022 auslaufen, weil deren Zulassung abläuft und die Hersteller keinen Antrag auf Verlängerung gestellt hätten. Die Behauptung lautet:

„Bedingte Zulassungen sind ein Jahr lang gültig und können jährlich erneuert werden. Alle in der EU und damit in Deutschland zugelassenen COVID-19-Impfstoffe haben eine bedingte Zulassung erhalten (Stand: 23. April 2021). Die Zulassungen laufen im Dezember 2021 bzw. im Januar 2022 aus. Da kein Hersteller der bedingt zugelassenen Impfstoffe einen neuen Antrag gestellt hat, dürfen die Impfstoffe ab Dezember 2021/Januar 2022 nicht mehr verwendet werden – sie müssen vernichtet werden.“

Stimmt das?

Tatsächlich: Die COVID-Impfstoffe haben alle nur eine bedingte Zulassung bekommen, was übrigens nicht dasselbe ist, wie eine Notfallzulassung (wir haben berichtet). Die bedingte Zulassung ist für Notsituationen gedacht, in denen die Arzneimittel verfügbar gemacht, aber laufend weiter geprüft werden.

Derzeit haben die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca und Johnson & Johnson, eine bedingte Zulassung der EMA.

Bedingte Zulassungen sind immer nur ein Jahr gültig, können aber jährlich erneuert werden. (siehe Paul-Ehrlich-Institut)

Entgegen der Behauptung haben das alle Hersteller auch bereits erledigt, der Ausschuss für Humanarzneimittel der EMA prüft gerade, ob „der Nutzen des betreffenden Arzneimittels weiterhin die Risiken überwiegt“ oder auch empfehlen, dass die bedingte in eine vollständige Zulassung umgeändert wird. (siehe dpa)

Autorin: Clara Grunwald


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama