Illegales Stockcar-Rennen – Fahrzeuge und Führerscheine sichergestellt

Janine Moorees, 31. Juli 2017

Köln – Am Mittwochabend (26. Juli) haben sich zwei junge Männer (23,20) im Leverkusener Stadtteil Wiesdorf auf einem öffentlichen Parkplatz der Firma Bayer ein Stockcar-Rennen geliefert.

Die von Zeugen alarmierten Polizisten stellten die beiden demolierten Kleinwagen und die Führerscheine der Kölner sicher. Die Rennfahrer erwartet ein Strafverfahren wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Versicherungsmissbrauch.

Ein Zeuge meldete gegen 23 Uhr über den Notruf 110 ein illegales Autorennen im Bereich der Edith-Weyde-Straße. Stark aufheulende Motorengeräusche und quietschende Reifen begründeten seinen Verdacht.

Auf dem öffentlich zugänglichen Schotterparkplatz stellte die eingesetzte Streifenwagenbesatzung die beiden Männer, einen lilafarbenen Ford Fiesta, einen silbernen Opel Corsa sowie Schleuder- und Bremsspuren fest.

Die Fahrzeuge waren insbesondere im vorderen Bereich und auf den jeweiligen Fahrerseiten nahezu identisch beschädigt. Die ‚Stockcar-Fahrer‘ sind in der Vergangenheit bereits durch die Teilnahme an illegalen Rennen aufgefallen.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel