Hundewelpe bei lebendigen Leib verbrannt – Zeugenaufruf Weinböhla

Tom Wannenmacher, 4. April 2016

Sonntagabend befuhr eine 23-Jährige die Forststraße (K 8014 – zwischen Weinböhla und Steinbach) und bemerkte einen kleinen Brand auf dem neben der Straße befindlichen Waldparkplatz.

Die junge Frau stoppte und löschte das Feuer. Dabei musste sie feststellen, dass sich ein Hundewelpe in der zuvor brennenden Decke befand.
Das Tier verstarb kurz darauf. Alarmierte Polizeibeamte stellten die Decke sowie den verstorbenen Hund sicher.


SPONSORED AD

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und fragt:

Wer hat am Sonntagabend Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Waldparkplatzes beobachtet, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten? Hinweise bitte an das Polizeirevier Meißen oder unter der Rufnummer(0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.

Zusatzinfo: Auf dem Foto ist nur die Decke zu sehen.

Quelle: Polizeibericht-dresden.de,

Foto: Mopo24


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel