Aktuelles

Die Wahrheit über den Hund mit dem verbrannten Gesicht

Kathrin Helmreich, 18. April 2018

Jeder Like ist 1$ wert, der für die Behandlung eines armen Hundes mit verbrannten Gesicht gespendet wird?

Diese Masche wirkt offensichtlich im Jahre 2018 genauso gut wie 2015…

Wir erhielten Anfragen zu einem Statusbeitrag auf Facebook, der mittlerweile sage und schreibe über 134.000 mal geteilt wurde! Purer Wahnsinn, wenn man bedenkt, um was es eigentlich geht.

Auf den ersten Blick könnte man dem Beitragsersteller abnehmen, dass das Gesicht des Hundes “verbrannt” ist und man dem armen Tier unbedingt helfen müsse. Es geht um diesen Beitrag, der momentan wieder auf Facebook kursiert:

image
Bild im Klartext:

Dieses Hündchen hat sich sein Gesicht in einem Feuer verbrannt, als er versuchte, seinen Besitzer zu retten. Für jedes Teilen und Liken wird 1 $ für seine Behandlungen gespendet.

Nun ja, was soll man sagen… auf den zweiten Blick wird klar, dass dieser Hund kerngesund ist, denn:

Es handelt sich um einen Clickbait/Hoax – eine Falschnachricht!

Genau genommen sehen wir hier einen Hund mit einem Stück Kochschinken auf dem Gesicht!

Laut Kollege Andre war das Foto bereits 2015 stolze 5 Jahre alt.

Die ganze Wahrheit

Aber der Schinken ist nur die halbe Wahrheit. Die ganze Wahrheit besteht nämlich darin, dass Facebook-Nutzer dieses gestohlene Foto mit einer frei erfundenen Geschichte tatsächlich GLAUBEN und teilen wie die Verrückten! Natürlich teilen auch Menschen, die das Ganze einfach zu lustig finden, den Statusbeitrag, doch es ist und bleibt eine Falschnachricht – und es gibt Nutzer, die wirklich mitfühlen und diese Lüge glauben.

Und es ist die reinste Unverschämtheit zu behaupten, es würden je 1$ fürs Teilen oder Liken gespendet. Von wem? Dem Beitragsersteller? Facebook? Es ist schon rein technisch nicht möglich. Es gibt keinen Algorithmus, der so etwas kann. Denn wenn Facebook oder sonst jemand so spendabel wäre und uns jedes Mal, wenn jemand einen Beitrag von uns teilt oder liked zumindest einen Cent spendet… würdet  ihr womöglich diesen Beitrag hier gar nicht lesen.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama