Aktuelles

Hund aus völlig überhitztem Auto gerettet!

Tom Wannenmacher, 12. August 2020
Hund aus völlig überhitztem Auto gerettet!
Hund aus völlig überhitztem Auto gerettet!

Hund zeigte bereits erste Anzeichen eines lebensbedrohlichen Zustands!

Am Dienstag, dem 11.08.2020, wurde der Polizeiinspektion Bitburg gegen 19:10 Uhr durch aufmerksame Bürger mitgeteilt, dass sich auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Bitburg ein Hund in einem abgeschlossenen PKW befinde und an den Scheiben kratze.

Eine Streife begab sich aufgrund der für den Hund bestehenden Lebensgefahr bei über 30° C Außentemperatur unverzüglich dorthin. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass der Hund bereits erste Anzeichen eines lebensbedrohlichen Zustands zeigte. Da der verantwortliche Fahrzeugführer nicht aufzufinden war, mussten die Beamten den PKW aufbrechen und konnten so den Hund letztlich erfolgreich retten.

Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Bitburg darauf hin, dass es schon bei 30° C Außentemperatur in PKWs mit geschlossenen oder nur leicht geöffneten Fenstern bereits innerhalb weniger Minuten zu lebensgefährlichen Temperaturen weit über 40° C kommen kann. Dies gilt nicht nur für unsere vierbeinigen Freunde, sondern insbesondere auch für Kinder!

Hinweis Mimikama: Hunde verfügen über fast keine Schweißdrüsen, weshalb sie ihren Wärmehaushalt durch Hecheln regulieren. Die hierdurch entstehende Wasserverdunstung muss der Hund durch Trinken ausgleichen, da es ansonsten zu einer Hyperthermie und letztendlich zum Tod des Tieres kommen kann.

Im Sommer keinen Hund im Auto lassen!

Anhand dieser Grafik erkennt man die Hitzeentwicklung in einem geschlossenen Auto abhängig von der Außentemperatur.

Diese Tabelle zeigt die Hitzeentwicklung in einem geschlossenen Auto abhängig von der Außentemperatur.

Passend zum Thema:

Hund in Not: Darf man die Scheibe eines Autos einfach einschlagen? – Die Rechtslage

Quelle: Presseportal
Artikelbild: Shutterstock / Symbolbild/ kejuliso


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama