Aktuelles

Neue Homepage des Weißen Hauses launcht mit besonderen Features

Annika Hommer, 22. Januar 2021
Screenshot: https://www.whitehouse.gov
Screenshot: https://www.whitehouse.gov

Nach seinem Amtsantritt am 20. Januar hat der neue US-Präsident Joe Biden bereits erste Amtshandlungen vollzogen. So veranlasste er den Wiedereinstieg in die Weltgesundheitsorganisation und ging mit einer neuen Website für das Weiße Haus ins Rennen.

Besondere Features und versteckte Nachrichten: Die Fertigung der Website ist noch nicht vollendet, glänzt allerdings schon mit neuen Funktionen und einer Rekrutierungsbotschaft. So bietet sie den Nutzenden einen sogenannten „Dark-Mode“, auch „High Contrast“ genannt. Dieses Feature ermöglicht es, die Inhalte auf einem dunklen Hintergrund zu lesen, was die Augen weniger anstrengt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, Texte größer anzeigen zu lassen. Dies ist ein Schritt in Richtung barrierefreier Darstellung für Menschen mit Sehbehinderung.

Auch IT-Fans kommen in den Tiefen der Homepage auf ihre Kosten.

Schaut man sich den Quellcode des Webportals genauer an, findet man dort eine versteckte Nachricht als HTML-Kommentar: „“If you’re reading this, we need your help building back better“ (sinngemäß: „Wenn du das liest, brauchen wir deine Hilfe, um den Wiederaufbau besser zu gestalten“), ergänzt durch einen Link zur Jobseite der US Digital Services. Stellenausschreibungen mal anders.

Screenshot: Quellcode / whitehouse.gov
Screenshot: Quellcode / whitehouse.gov

Nur wenig Tracking

Eine Prüfung auf Tracking durch das Blacklight-Prüftool von The Markup zeigte, dass die Internetseite lediglich zwei Tracking-Tools nutzt. Ein Third Party-Cookie, der der Messung der Performances von Websites und Apps dient und einen Tracker für Google Analytics.

Das ist allerdings nicht das Einzige!

Wer nämlich antifa.com in die Browserleiste eingibt, landet automatisch auf der Webseite whitehouse.gov. Wem die Domain „antifa.com“ gehört ist nicht klar. Fakt ist, dass jeder eine Domaine-Weiterleitung einrichten kann, der eben im Besitz einer Domaine ist. Egal welcher. Wir haben hier darüber berichtet.

Gastautorin: Annika Hommer von “Irgendwas Mit Schreiben


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama