Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

En wel de arme zielen die fakes verspreiden en dan nog om een “amen” vragen.

- Sponsorenliebe | Werbung -

En weer een geval, waarin de Heer formeel om interactie bij een foto bedelt. Hij dreigt zelfs met 7 jaren pech voor wie geen “amen” typt.

image

Ik heb deze pech formeel al opgemerkt, ja, het kleeft aan mijn handen. En waarom? Ik heb geen “amen” getypt bij de commentaren. Want ik heb gekeken of er een triest noodlot achter deze foto zit. En ik heb ontdekt:

Veel werk!

In deze foto is veel werk gestoken! Tenminste in wat men daar ziet. Want wat je daar ziet, is geen verdrietig noodlot, maar een sculptuur van de kunstenares Patricia Piccinini.

Ja, kwade Mimikama, ongevoelige Mimikama … maar het is zo! Deze vorm van kunst, zoals op de foto te zien is, wordt hyperrealisme genoemde, een overdreven realiteit. De foto vind je op de website van de in Australië levende kunstenares Dus niks geen “amen” maar eerder erkenning voor het werk.

Vertaling: Petra, mimikama.nl

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady