En weer wordt de status van de zogenaamde “krantenmanipulatie” van “The Wall Street Journal” gedeeld.

- Sponsorenliebe | Werbung -

Sinds Februar 2017 spookt de foto van “The Wall Street Journal” op de sociale netwerken rond.

Er zijn twee uitgaven van “The Wall Street Journal” te zien. Dus dezelfde krant, van dezelfde dag, maar met twee verschillende krantenkoppen.

Er wordt over beweerd, dat afhankelijk van het politieke standpunt, verschillende versies van dezelfde krant in verschillende regio’s verdeeld zouden zijn.

Zo ziet de status op Facebook eruit:

2018-02-16_08_33_38-(7)_Official_Flat_Earth_&_Globe_Discussion_–_Opera


Gelukkig is dit mysterie al in 2017 opgelost.

Onze medewerker Thunderbeard heeft de zaak opgenomen en het duidelijk uitgelegd in een video:

Conclusie:

De krant werd dezelfde dag bijgewerkt nadat Trump zijn verklaring later op de dag had herzien.

Omdat er al kranten verkocht waren, konden dezen achteraf niet meer gecorrigeerd worden. Daardoor stond er in de avondkrant iets anders dan in de ochtendkrant.

Vertaling: Petra, mimikama.nl

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady