Kannst du uns einen kleinen Gefallen tun? Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und hilfreich findet, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben. Folgende Möglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady, via Banküberweisung

Het, zoals gebruikers het noemen, “mutantenvarken” gaat weer rond op Facebook en zorgt voor verbazing!

Ja, de foto is echt, maar is al uit 2015

- Sponsorenliebe | Werbung -

image

Vorig jaar schreef onze collega Maik er al en artikel over, dat de stand van zaken kort maar krachtig uitlegde.

  • Dit varken is bij de Chinese buur Tao ter wereld gekomen.
  • Het varken leefde en krees toen de boer het vond.
  • Het stierf echter kort daarop, omdat de moeder het verstoten had en het de fles weigerde.
  • In totaal waren 19 varkens geboren, 18 daarvan waren helemaal normaal, maar een was een mutant.

En ook daarvoor blijkt er een uitgesproken markt te bestaan:

Boer Tao vertelde dat hij er verbaasd over was toen hij telefoontjes van verzamelaars kreeg, die het varken wilden kopen en bereid waren daar heel veel geld voor te betalen.

Of Monsanto er iets mee te maken heeft, kan niet bewezen worden.

[Teksten zijn vertaald vanuit het Engels]

Tekst- en fotobronnen:

Vertaling: Petra, mimikama.nl

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady