Al sinds dagen berichten wij over de cd’s die vergiftigd zouden zijn.

- Sponsorenliebe | Werbung -

De politie bevestigde inmiddels het volgende:

“Op geen van de gegevensdragers hebben we een substantie gevonden. En ook de inhoud van de cd’s is absoluut onschadelijk. Het gaat slechts om verzen uit de Koran.”

Nu duiken er ineens 2 brieven op

De foto daarbij doet inmiddels de ronde op Facebook en WhatsApp.

clip_image002

De status letterlijk (sic!)

LET OP !!!! Als je zoiets in je brievenbus hebt liggen, niet openen, direct de politie bellen!!! daar zit een stof in zodra je het opent komen gifstoffen die iemand ombrengen vandaar direct naar de politie!!! En graag allemaal delen !!!

Klopt dat?

De recente stand van ons onderzoek: Momenteel is er alleen deze ene AANWIJZING op Facebook. De foto zelf wordt door andere gebruikers telkens weer gekopieerd en opnieuw geüpload of op WhatsApp verspreid. Wij zelf hebben, zoals ook bij de zogenaamde vergiftigde cd’s, contact met de politie opgenomen en wachten nog op een stellingname.

Zodra we dat hebben, zullen we dit bericht bijwerken..

Auteur: Tom, mimikama.at
Vertaling: Petra, mimikama.nl

-Mimikama unterstützen-

Weil du diesen Bericht zu Ende gelesen hast…

Kannst du uns bitte einen kleinen Gefallen tun? Mehr Menschen denn je lesen die Artikel von mimikama.at, aber die Werbeerträge sinken rapide. Anders als andere Organisationen haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten so offen wie möglich halten. Der unabhängige Enthüllungsjournalismus von mimikama.at bedeutet jedoch harte Arbeit, er kostet eine Menge Zeit und auch Geld. Aber wir tun es, weil es wichtig und richtig ist, in Zeiten wie diesen Internetnutzer mit transparenten Informationen zu versorgen. Wir hoffen, dass du es schätzt, dass es keine Bezahlschranke gibt: Unserer Auffassung nach ist es demokratischer für Medien, für alle zugänglich zu sein und nicht nur für ein paar wenige, die sich dieses "Gut" leisten können. Durch deine Unterstützung bekommen auch jene einen Zugang zu diesen Informationen, die es sich sonst nicht leisten könnten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama.at auch weiterhin geben.

Folgende Unterstützungsmöglichkeiten bieten wir an: via PayPal,via Steady