Fakenews

Fake: Hinweisschild am Bahnhof „Frauen nur in Begleitung“

Das Foto eines Hinweisschildes, wonach Frauen den Bahnhof nur in Begleitung betreten sollten, ist eine Fälschung.

Ralf Nowotny, 8. April 2022
Fake: Hinweisschild am Bahnhof "Frauen nur in Begleitung"
Fake: Hinweisschild am Bahnhof "Frauen nur in Begleitung"

Auf Facebook wird das Foto eines Aushangs am Linzer Bahnhof geteilt, der aufgrund seiner Gestaltung echt wirkt. Demnach sollen Frauen aufgrund gehäufter Übergriffe das Bahnhofsgelände möglichst nur noch in Begleitung betreten, freizügige Kleidung vermeiden und eine Kopfbedeckung tragen.
Es handelt sich jedoch um eine Fälschung, dessen Urheber sich sogar dazu bekannten!

Um dieses Foto des Hinweisschildes am Bahnhof Linz handelt es sich:

Das Hinweisschild am Bahnhof Linz
Das Hinweisschild am Bahnhof Linz, Quelle: Facebook

In dem Facebook-Posting wird auch darauf hingewiesen, dass laut der Seite DerStandard.at „dieser Skandal tatsächlich echt“ sei, doch echt daran ist nur, dass dieses Hinweisschild existierte, nicht jedoch, dass es echt ist, sondern dass es nicht vom ÖBB stammt (siehe HIER).

Die Urheber: Eine rechte Online-Plattform

Anscheinend aufgrund der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch vier jugendliche Tatverdächtige mit Migrationshintergrund, die einen Tag später festgenommen werden konnten, wurde das gefälschte Hinweisschild, welches den Eindruck erwecken soll, eine offizielle Warnung des ÖBB zu sein, von rechten Aktivisten verfasst und aufgehängt, um die Straftat der Jugendlichen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Auf Instagram und Telegram wird auch offen über die Aktion berichtet:

Fotos der rechten Aktivisten auf Telegram
Fotos der rechten Aktivisten auf Telegram

Der Sicherheitsdienst der ÖBB entfernte die Hinweisschilder mittlerweile wieder, laut der Polizeipressestelle ist das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung über den Vorgang in Kenntnis gesetzt worden und prüft derzeit den Sachverhalt.

Quellen: DerStandard, AFP
Auch interessant:
Lassen Sie sich nicht einschüchtern und zahlen Sie die unberechtigten Forderungen nicht.
Massenhaft betrügerische Schreiben von KS Anwaltssozietät in Umlauf


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel