Abzocke mit High-End-Boxen: Die Polizei warnt!

Andre Wolf, 27. August 2019
Artikelbild von Gts / Shutterstock.com
Artikelbild von Gts / Shutterstock.com

Du bist männlich, jung und träumst von schicken High-End-Boxen? Dann ist diese Warnung der Polizei an dich gerichtet!

Denn gemäß Polizei Berlin passt man mit der Beschreibung exakt in das Beuteschema von Betrügern, die in Deutschland – jetzt auch wieder in Berlin – ihr Unwesen treiben. Worum es geht, hat die Polizei Berlin in einer Statusmeldung auf Facebook veröffentlicht:

Meist mit Lieferwagen fahren sie durch die Stadt, sprechen gezielt junge Männer an und bieten hochwertige Lautsprecher für einen Schnäppchenpreis an. Angeblich habe man gerade ein Tonstudio eingerichtet und habe noch ein Paar Profi-Lautsprecher übrig, die Sie jetzt billig haben können. Oder man habe Boxen ausgeliefert, aber es wurden zu viele auf den Lieferwagen geladen.

[mk_ad]

Gerne verweisen sie auf eine Homepage, auf der die Lautsprecher für horrende Preise angeboten werden. Falls Sie später mit den Lautsprechern unzufrieden seien, könne man reklamieren – dafür wird eine Handynummer gereicht. Wenn Sie gerade nicht genug Geld dabeihaben, begleiten die Betrüger Sie auch gerne kurz zur Bank und bringen die Lautsprecher gar zu Ihnen nach Hause.

Die Ernüchterung kommt dann, wenn Sie daheim die teuer aussehenden Boxen in Betrieb nehmen. Von audiophilem Hochgenuss keine Spur. Die Boxen entpuppen sich als Brüllwürfel. Statt Ohrenschmaus gibt es Ohrengraus. Unter der Handynummer, unter der Sie die Boxen reklamieren können, ist natürlich niemand erreichbar.

[mk_ad]

Die Polizei rät

Unser Rat, damit es nicht so weit kommt, ist kurz: Die Boxen nicht kaufen.

Lassen Sie sich nicht von den erfindungsreichen Geschichten der Betrüger täuschen und rufen Sie stattdessen die 110. Falls Sie bereits betrogen worden sind, erstatten Sie auf jeden Fall Strafanzeige wegen Warenbetruges.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Artikelbild von Gts / Shutterstock.com

Weitere aktuelle Warnungen:

Polizei warnt vor SMS-Kostenfalle


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama