Nein, der Versandservice Hermes macht nicht die Pforten dicht!

Ralf Nowotny, 8. März 2021
Nein, der Versandservice Hermes macht nicht die Pforten dicht!
Artikelbild: Shutterstock / Von Cineberg

Eine Schlagzeile lässt Nutzer vermuten, dass Hermes bald dicht macht – doch es handelt sich nur um einen einzelnen Service, der nicht mehr angeboten wird.

Wir betonen es immer wieder: Es ist immens wichtig, nicht nur die Überschriften zu lesen. Ach nur die ersten Sätze eines Artikels zu lesen und dann zu glauben, den Überblick zu haben, bringt nichts.
Ein gutes Beispiel dafür ist jene Schlagzeile, zu der wir Anfragen bekamen – denn es entsteht der Eindruck, als ob der Versandservice Hermes schließen würde.

Eine der Anfragen an uns
Eine der Anfragen an uns

Jene Schlagzeile klingt aber auch zugegebenermaßen irreführend: Das Bild zeigt einen Hermes Paketshop, die Überschrift besagt, dass tausende Annahmestellen geschlossen seien.

Einzig ein Wort in der Überschrift deutet darauf hin, dass es sich nicht um den Versanddienst selbst handelt, der schließt: „Dienst“!

Nur der Dienst „PaketFuxx“ schließt!

Dies steht auch in dem Artikel der Seite (siehe HIER), doch dafür muss man erst einmal ein wenig weiter im Artikel nach unten scrollen, um die konkrete Info zu erhalten.

Das Titelbild des Artikels ist ebenfalls nicht unschuldig an der Verwirrung, denn die Leser schließen automatisch beim Lesen der Überschrift und dem Foto einer Hermes-Annahmestelle daraus, dass eben Hermes-Annahmestellen geschlossen werden.

Doch welche Annahmestellen schließen denn nun? Und was ist bzw. war „PaketFuxx“ überhaupt?

„Paketfuxx“ war ein Paket-Annahmedienst von Privat

Erst im März 2020 startete Hermes das Pilotprojekt. In der dazugehörigen App konnten sich Nutzer registrieren, die dazu bereit waren, Pakete für andere anzunehmen, so dass man sich als Empfänger keine Sorgen machen musste, dass ein Paket in einer Filiale wieder landet oder zurückgesandt wird, weil man nicht daheim ist.

Das Timing jedoch war alles andere als gut: Durch die Corona-Pandemie arbeiten ohnehin viele Menschen im Home-Office, das Interesse an dem Service sank stetig. Ende März 2021 läuft das Pilotprojekt ohnehin aus und wird auch vorerst nicht weiter geführt.

Fazit

Die „tausende Annahmestellen“, welche geschlossen werden, sind einfach nur bisherigen Nutzer der Paketfuxx-App, welche nun also nicht mehr als Annahmestelle für Hermes-Pakete zur Verfügung stehen. Hermes selbst aber wird nicht geschlossen!

[mk_ad]

Weitere Quelle: Logistik-Watchblog
Auch interessant:
Auf Facebook wird gerätselt, ob die SARS-CoV2 Antigen-Tests, die in Österreichs Schulen verwendet werden, in einem China-Shop käuflich erwerbbar sein würden

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel