Aktuelles

Hai tötet 17-Jährige

Kathrin Helmreich, 19. April 2017

Australien-Esperance: Familie verliert Tochter in den Osterferien beim Surfen durch Hai-Attacke

Wie ‘Das Erste’ berichtet, wurde eine 17-jährige Australierin vor den Augen ihrer Familie von einem Hai angegriffen und starb später im Krankenhaus.

Die junge Frau war mit ihren Eltern und den zwei jüngeren Schwestern in den Osterferien zum Surfen an der australischen Südküste in der Nähe von Esperance.

Während die Mutter und die Schwestern am Strand blieben, war sie mit dem Vater im Wasser. Dort mussten sie mitansehen, wie ein Hai die 17-Jährige vom Brett zerrte und ihr ein Bein abbiss.

Der Vater konnte sie noch an Land ziehen, doch die Verletzte verstarb im Krankenhaus.

„Unsere Herzen sind gebrochen. Wir sind schrecklich traurig. Aber es tröstet uns, dass Laeticia bei etwas gestorben ist, das sie liebte“,

so die Familie gegenüber der Tageszeitung “Esperance Express”.

Das Mädchen war eine erfahrene Surferin, doch Wylie Bay ist ebenfalls für seine Haibesuche bekannt.

Welche Art Hai das junge Mädchen angegriffen hatte, weiß man nicht.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel