Grüezi, Moin, Servus

Andre Wolf, 26. April 2018

Ja, ich weiß, das Ding ist schon alt und ich habe es auch in der Vergangenheit schon einmal ausprobiert. Dennoch macht es irgendwie Spaß.

Moin, Grüezi, Servus: Wie wir wo sprechen. Heute bin ich auf Facebook wieder über diese faszinierende Sprachkarte gestolpert. Als Westfale in Wien habe ich vor Jahren bereits zu spüren bekommen, wie viele regionale Begriffe ich verwende, ohne es jedoch wirklich zuvor bemerkt zu haben.

Wenn ich morgens zum Frühstück von Düppe rede oder man bei so manchem Fake wieder rammdösig wurde, hat das den Kollegen Tom eher irritiert als ihm geholfen. Ja, wir haben alle unsere Spracheigenarten und anhand dieser Eigenarten kann man erkennen, „wo wir wegkommen”. Und genau das macht der Sprachatlas.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auf Spiegel.de im Sprachatlas erfährt man:

Mit über 90 Millionen Sprechern ist Deutsch die meistgesprochene Sprache Westeuropas. Innerhalb dieser Sprache gibt es große regionale Unterschiede, die in den Karten des «Atlas zur deutschen Alltagssprache» (ADA) verzeichnet sind. Der Schweizer sagt viertel ab zähni, der Ostdeutsche viertel elf und der Oberösterreicher viertel nach zehn. Alle meinen dasselbe, nämlich die Uhrzeit 10:15.

Da man Sprecher in dieser Weise über ihre Sprache verorten kann, hat der «Tages-Anzeiger» und die Entwickler der «Dialäkt Äpp» in Zusammenarbeit mit «Spiegel online» diese Web-App kreiert. Zudem gibt es eine Smartphone-App mit noch mehr Funktionen.

Mit «Grüezi, Moin, Servus» sollte eine grobrastrige Verortung im gesamtdeutschsprachigen Raum von Zermatt bis Husum (1100 Kilometer) gelingen. Eine Lokalisierung bis auf Dorfebene hinab ist mit dem ADA-Datensatz nicht möglich. In der Schweiz sind rund 30 Ortschaften erfasst. Eine Zuordnung Ihres Dialekts zu einer Stadt mit maximal 50 Kilometer Entfernung zu Ihrem Ursprungsort wäre also sehr präzise. Wer es lokaler haben möchte, dem sei hier die von den gleichen Machern entwickelte «Dialäkt Äpp» und die «Voice Äpp» mit rund 550 erfassten Ortschaften empfohlen.

Können wir Sie aufgrund von Spracheigenheiten innerhalb des deutschsprachigen Europa verorten? Sagen Sie uns, wie Sie sprechen, und wir sagen Ihnen, woher Sie stammen.

image

Moin, Grüezi, Servus: Der Sprachatlas auf Spiegel.de


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel