Google zieht nach: Flash wird gestoppt!

Andre Wolf, 28. August 2015

Nach Firefox wird nun auch Googles Chrome zukünftig Flash –Animationen nicht mehr automatisch abspielen.

Mimikama: Information

Flash fiel zuletzt immer häufiger negativ durch Sicherheitsprobleme auf und nun werden Flash-Animationen auch noch als Ursache für Performance- und Energieprobleme speziell auf Mobilgeräten ausgemacht.

image
(Screenshot: Google+)

Google selbst sagt dazu, dass der Browser Chrome ab dem 1. September Flash-Elemente pausieren wird und nicht mehr automatisch startet.

In June, we announced (https://goo.gl/TF7dmD) that Chrome will begin pausing many Flash ads by default to improve performance for users. This change is scheduled to start rolling out on September 1, 2015.
Most Flash ads uploaded to AdWords are automatically converted to HTML5. To ensure your ads continue to show on the Google Display Network, please follow these steps before September 1:

[adrotate group=“1″]

Google setzt auf HTML5

Google will speziell Werbende damit animieren, in Zukunft nicht mehr auf Flash zu setzen, sondern HTML5 zu verwenden. Das Ziel von Google ist es, speziell grenzwertige Werbeeinblendungen via Flash auszubooten.

Videoplattformen nicht betroffen

Chrome wird dabei jedoch differenzieren: Videoplattformen sollen nicht betroffen sein. Ebenfalls sind Flash-Inhalte nicht komplett ausgesperrt, sondern müssen mittels Klick bestätigt und ausgeführt werden.

Weiterführende Informationen auf:

Artikel Vorschaubild: Alexander Supertramp / Shutterstock.com


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel