Aktuelles

Neue Funktion in Google Maps zeigt COVID-19 Daten

Ralf Nowotny, 28. September 2020
Neue Funktion in Google Maps zeigt COVID-19 Daten
Neue Funktion in Google Maps zeigt COVID-19 Daten

Viele Reisende erkundigen sich auf Google Maps gerne nach Verkehrsstaus und Restaurants in der Nähe.

Eine neue Funktion erweitert und die Informationen auf Google Maps: In der neuen Version der App, welche derzeit schrittweise auf die Smartphones kommt, werden auch die COVID-19 Daten der jeweiligen Orte angezeigt.

[mk_ad]

Wie es funktionieren wird

Wenn man Google Maps auf dem Smartphone öffnet, tippt man oben rechts einfach auf das Layer-Icon, wo man auch Kartendetails wie Verkehrslage oder Street View ein- und ausblenden kann.

Die neue Funktion auf Google Maps, Quelle: Google
Die neue Funktion auf Google Maps, Quelle: Google

Ein neues Icon namens COVID-19 Info ist dort dann zu finden. Beim Antippen sieht man dann auf der Karte einen 7-Tage-Durchschnitt der neuen COVID-Fälle pro 100.000 Einwohner für den jeweiligen Kartenbereich, zusätzlich eine Info, ob die Zahlen nach oben oder unten tendieren.

Die Fallzahlen und Tendenz, Quelle: Google
Die Fallzahlen und Tendenz, Quelle: Google

Mittels einer Farbcodierung kann man dann auch leicht die Dichte der neuen Fälle in dem jeweiligen Bereich erkennen.

Insgesamt wird die Funktion für alle 220 von Google Maps unterstützten Länder verfügbar sein, sofern verfügbar dann auch für die örtlichen Bundesstaaten- und länder, Provinzen, Kreise und Städte.

[mk_ad]

Wo kommen die Daten her?

Die in dem COVID-Layer enthaltenen Daten stammen aus mehreren maßgeblichen Quellen, darunter Johns Hopkins, die New York Times und Wikipedia. Diese Quellen beziehen Daten von Organisationen des öffentlichen Gesundheitswesens wie der Weltgesundheitsorganisation, Gesundheitsministerien der Regierung sowie von staatlichen und lokalen Gesundheitsbehörden und Krankenhäusern. Viele dieser Quellen liefern bereits COVID-Fallinformationen in der Google-Suchmaschine.

Quelle: Google Blog, futurezone

Auch interessant:

 


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

  • Mit deiner Hilfe unterstützt du eine der wichtigsten unabhängigen Informationsquellen zum Thema Fake News und Verbraucherschutz im deutschsprachigen Raum. Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fake News, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt deine Unterstützung!

Mehr von Mimikama