Trojaner-Entwarnung wegen der Google „Geänderte Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung“

Tom Wannenmacher, 17. Dezember 2018
In einer E-Mail wird der Empfänger über die Aktualisierung der Datenschutzerklärung und der Nutzungsbedingungen direkt  informiert
In einer E-Mail wird der Empfänger über die Aktualisierung der Datenschutzerklärung und der Nutzungsbedingungen direkt  informiert

In den letzten Tagen bekommen wir immer wieder Anfragen, welche mir den “Geänderte Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung” von Google zu tun haben, denn viele Nutzer trauen der E-Mail nicht und vermuten einen Trojaner oder einen Phishingversuch hinter der E-Mail!

Wir können aber Entwarnung geben!

In der E-Mail wird der Empfänger über die Aktualisierung der Datenschutzerklärung und der Nutzungsbedingungen direkt  informiert. Die einzelnen Verweise in der E-Mail führen direkt auf die Webseite von Google.

Optisch sieht die E-Mail so aus:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Die E-Mail als Wortlaut:

“Demnächst veröffentlichen wir Änderungen unserer Nutzungsbedingungen, die eventuell die von Ihnen genutzten Google-Dienste betreffen. Ab dem 22. Januar 2019 werden die Dienste, für die diese Nutzungsbedingungen gelten, nicht mehr von Google LLC, sondern von Google Ireland Limited bereitgestellt. Auch die Nutzungsbedingungen von Google Drive, Google Play, YouTube und den kostenpflichtigen Diensten auf YouTube werden entsprechend geändert. Die neuen Nutzungsbedingungen finden Sie hier.
Außerdem aktualisieren wir die Datenschutzerklärung von Google, um zu bestimmen, dass Google Ireland Limited als Verantwortliche für Ihre Daten sowie die Einhaltung der anwendbaren Datenschutzgesetze zuständig ist. Diese Änderungen gelten für Nutzer, die in der Europäischen Union, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, sofern in den Datenschutzhinweisen eines bestimmten Diensts nicht anders angegeben. Die aktualisierte Datenschutzerklärung finden Sie hier.
Sie können die Google-Dienste weiter wie gewohnt nutzen. An Ihren Datenschutzeinstellungen, der Verarbeitung Ihrer Daten und dem Zweck ihrer Verarbeitung gemäß der Datenschutzerklärung von Google ändert sich nichts. Wenn Sie diesen Änderungen unserer Nutzungsbedingungen und unserer Datenschutzerklärung jedoch nicht zustimmen möchten, können Sie die Nutzung der entsprechenden Dienste einstellen.
Sofern Sie Family Link dazu nutzen, Google Konten von Nutzern unterhalb des einwilligungsfähigen Alters zu verwalten, dann nehmen Sie sich bitte die Zeit, die hier beschriebenen Änderungen mit diesen Nutzern zu besprechen.
Sie können Ihre Daten im Google Dashboard einsehen und verwalten. Außerdem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Datenschutzeinstellungen in Ihrem Google-Konto zu ändern.”

Google informiert…

Google informiert seine Nutzer mit einem Google-Konto über die aktualisierten Bedingungen. Die neuen Nutzungsbedingungen und Datenschutzerklärung werden ab 22. Januar 2019 wirksam.


Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel