Warnung: GMX Konten werden geknackt

Tom Wannenmacher, 5. April 2017

Immer wieder versuchen Internetbetrüger verschiedene Konten zu knacken. Dabei haben sie es meist auf PayPal-Konten abgesehen. Die Masche ist dabei immer ident. Sie geben sich als PayPal aus und versenden gefälschte E-Mails an User.

Achtung! Neue Betrugsmasche via SMS!

Diesmal jedoch versuchen sie es mit einer neuen Masche! Sie geben sich als GMX.de aus und versenden eine SMS!

Internetbetrüger versenden im Moment eine SMS und geben sich dabei als GMX.de aus. Angeblich wurde das GMX Konto des Nutzers geprüft und das Konto wurde nun nicht freigegeben. Der User soll nun dem Verweis folgen, damit sein Konto wieder aktiviert wird.

Es handelt sich um diese SMS

image

Die SMS als Wortlaut (sic)

[vc_message message_box_color=“grey“ icon_fontawesome=“fa fa-info“]

Ihr Konto wurde im Prufungsprozess nicht freigegeben, Um die Aussetzung zu vermeiden melden Sie sich bitte bei Ihremn Konto an: (Link)

[/mk_info]

Folgt man dem Verweis in der SMS, dann wird der Nutzer auf diese vermeintliche Webseite umgeleitet.

Warnung! Auch wenn diese aussieht wie jene von GMX, dann lassen Sie sich nicht täuschen. Es handelt sich um eine gefälschte Login-Seite von GMX.

image

Würde man hier nun seine E-Mail Adresse  und das Passwort eingeben, dann würden diese Zugangsdaten 1:1 in die Hände der Betrüger fallen und das Konto wäre geknackt.

Die Betrüger könnten nun in Ihrem Namen und mit Ihrer E-Mailadresse agieren.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung!

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell
war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur
Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

weitere mimikama-Artikel